Plauderecke

5 Jahre 10 Monate her #11338 von yasmin
yasmin antwortete auf Plauderecke
Verstehe. Und wie machen sich Beschwerden Bauchspeicheldrüse * Schilddrüse bemerkbar. Über Symptome oder ausschliesslich Blutwerte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #11339 von yasmin
yasmin antwortete auf Plauderecke
Gemäss meinem Rheumatologen sollte Quensyl helfen Entzündungen zu unterdrücken, dh. Schmerzen Gelenk, Augen, Erschöpfung reduzieren. Er meinte auch, wenn die Tränendrüsen noch nicht ganz zerstört und vernarbt seien würde Quensyl helfen, dass es zumindest nicht schlimmer würde über die Jahre.

Aber was ich hier im Forum so lese, hört sich anders an.

Was hast Du mit Cortison für Nebenwirkungen? Nimmst Du das dauerhaft?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #11340 von Tina
Tina antwortete auf Plauderecke
Beides, ich nehme seit Jahren SD Hormone, die Einstellung ist schwierig, durch das Cortison, ich brauche Enzyme zu jedem Essen, da sonst Magen und Darm Probleme machen. Mein Hauptsymptom sind aber die chronische Erschöpfung und die massive Schlafstörungen und dagegen hat bisher noch nichts geholfen. Nach 20 Jahren macht einen das aber mürbe :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #11341 von Tina
Tina antwortete auf Plauderecke
Sowohl Quensyl wie auch Resochin hat mir nie das Gefühl gegeben, dass meine Entzündungen gedämpft worden wären, das war kein Vergleich zum Cortison. Ja, ich nehme es dauerhaft, in der Regel reichen mir 2,5 mg Prednisolon, in Phasen starker Ohrspeicheldrüsenentzündungen oder Augenentzündungen brauche ich dann kurzzeitig 5-10 mg, kommt aber nur alle paar Monate vor, dass ich hochfahren muss. Bei 2,5 habe ich null Nebenwirkungen, bei 10 das übliche wie Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, ständige Infekte, Haarausfall und blaue Flecken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #11343 von Lola
Lola antwortete auf Plauderecke
Guten Morgen an Alle,

Sonntag, Traumwetter, ich mal relativ munter und fit als fasse ich mich kurz...

Stimme Tina hier in vielen Punkten zu. Auch ich machte ähnliche Erfahrungen. Nehme auch Kortison - mit Vit D - bei Bedarf. Sprich, wenn ich merke, dass es mir schlechter geht. Schleiche es nach einer gewissen Zeit wieder aus, Dosierung ähnlich Tina. Letztens waren es sogar kurze 2 Wochen. Es hat mir aber über einen "kranken" Zeitraum geholfen. In leichteren Zeiten komme ich mit Ibuprofen über die Runden. Kortison erhöht bei mir den Augeninnendruck, hier muß ich immer sehr aufpassen...

@Tina: ich bekomme zunehmend Darmprobleme.. Noch weiß ich nicht, ob es einen Zusammenhang mit Sjögren gibt. Wer wird das schon herausfinden? :-) War es der Hausarzt oder Rheumatologe?

Massive Schlafstörungen sind auch leider mein Begleiter..schon ewig. Aber mit dem trockenen Mund kann auch kein Mensch durchschlafen, wie denn bitteschön???? Hier habe ich für Notfälle Schlafmittel bekommen. Die setze ich auch nur in Notfällen ein. Wenn ich schon auf Zahnfleisch gehe, weil der Schlaf fehlt. Die Gefahr der Abhängigkeit ist bei den Mitteln hoch.

Jasmin, laß den Kopf nicht hängen. Sjögren hat es manchmal so an sich, genauso so verfliegen, wie er kam. Bis zum nächsten Mal. Also es gibt durchaus Zeiten, wo man davon wenig spürt, bis auf die Trockenheit eben. Die bleibt uns immer erhalten. Ich hoffe, Du findest bald das Passende Mittel!!! Bist Du mit dem Rheumatologen soweit zufrieden? Mich "gängelten" einige.. :-) Habe dann so lange gewechselt und gesucht, bis ich Ärzte fand, die mich als Gesamtheit sehen. Und entsprechend behandeln. Allerdings habe ich am Anfang den gleichen Weg beschritten wie Du.

Ich wüsche Euch einen wunderschönen, hoffentlich überall so sonnigen Sonntag wie hier!!
Liebe Grüße
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #11344 von Tina
Tina antwortete auf Plauderecke
@Lola, vielleicht arbeitet bei dir auch die Bauchspeicheldrüse nicht mehr zu 100%, das würde ich mal checken lassen, denn dann könntest du mit Enzymen unterstützend eingreifen und die Verdauungsprobleme vielleicht verbessern.

Dir einen schönen Sonntag. LG Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.223 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung