Ernährungsumstellung hilfreich?

9 Jahre 8 Monate her #6839 von Nelke
Mir geht es wie Anja mit den Omega3 Kapseln. Sie haben keinerlei Effekt auf die Trockenheit von Augen und Mund. Meistens ist es bei den Mitteln ja so, dass sie dann Linderung bringen, wenn noch eine gewisse Restfunktion der Drüsen besteht.


LG
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 8 Monate her #6840 von Nelke
Mir geht es wie Anja mit den Omega3 Kapseln. Sie haben keinerlei Effekt auf die Trockenheit von Augen und Mund.

LG
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 8 Monate her #6843 von billi
Ich habe auch eine Zeitlang die Omega3-Kapseln genommen. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sie mir helfen - außerdem fand ichs ekelig, jeden Tag Fischöl zu mir zu nehmen ... obwohl ichs tun würde, wenns hilft.
Über die Frage, mich nicht nur vegetarisch zu ernähren sondern auch vegan, hab ich auch schon nachgedacht, aber es ist für mich einfach nicht praktikabel. Da ich schon vegetarisch gelebt hab, bevor ich von meinem SjS wusste, kann ich nicht beurteilen ob bei mir die Fleischlosigkeit einen Einfluss hat.
Aber ich finds doch sehr interessant, dass es bei einigen von euch zu Veränderungen führt!!

you'll never walk alone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #6901 von tashina
liebe Teilnehmer/innen des Forums,
als Neuling freue ich mich sehr, dass meine Beiträge gelesen und beantwortet wurden, das spornt mich an, öfter hier rein zu schauen, was ja auch sinn der Sache war. Ich habe so viel Fragen. Vor allem aber zu dieser Seite! auf der rechten Seite ist eine Fremdwerbung, welche mir die sicht der halben Seite nimmt, auch auf das, was ich geschrieben habe, also sorry, für Fehler. dieWerbung lässt sich nirgends schließen. Oben auf der Seite werde ich begrüßt, aber ganz oben steht, dass ich mich erst anmelden muss. Und so komme ich auch nicht in mein Profil, welches ich gern eingebn würde. Habe gesehen, dass sich schon 27 Leute für mein Profil interessiert haben, welches noch leer ist.Vielen Dank für Hinweise.
Um beim Thema zu bleiben, scheinbar habe ich Glück gehabt mit Omega 3. Habe mich aber auch gewundert, denn ich habe auch gelesen, dass die Trockenheit nicht rückgängig zu machen ist. Aber bei mir war das dann doch der Fall, zumindest bei Augen und Mund. Auf was muss ich mich denn gefasst machen? Beschwerden habe ich genug! Vor allem die fehlende Belastbarkeit. Ich habe kein Leben mehr. Ich gehe nur noch arbeiten und danach läuft nichts mehr. Wenn es mir einigermaßen gut geht, gehe ich 2x zum Yoga und 1x zum Zumba in der Woche. CIch war 1 Jahr zu Hause nach einem Burn Out. Da ging es mir körperlich gut nach ein paar Monaten. Seitdem ich wieder arbeite, schaffe ich es oft nicht, zum Sport zu gehen. Keine Kultur, keine Verabredungen, mein Haushalt so la la. Ich denke jeden Tag daran, wie schön es wäre, einfach gehen zu können, von diser Welt. Meine Frage: wie macht ihr das? gibt es sowas wie eine Teilrente für diese Krankheit, und man geht nur ein paar Stunden arbeiten (ich arbeite in einer Kinderkrippe), und en Rest zahlt die Krankenkasse oder Rentenkasse? Ich habe noch keine guten Ärzte gefunden. Hoffe ich schaffe es kräftemäßig mir endlich eine Selbsthilfegruppe zu suchen, in Berlin. Vielleicht bekommt man ja auch mal irgendwann einen Termin in der Charite.
Schätze, ich habe zu viel geschrieben, das wird bestimmt niemand lesen... :( liebe Grüße von mir

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #6902 von Schneeflocke
Guten Morgen,tashina.
Wenn Du einen guten Rheumaarzt in Berlin suchst,wende Dich doch mal an die örtliche Rheumaliga,die können Dir bestimmt weiterhelfen.Die haben letztes Jahr auch den Sjögren-Tag veranstaltet.Da sind auch einige,die sich mit dem Sjögren-Syndrom auskennen.Dann kannst Du auch noch an der Sjögren-
Studie der Charite teilnehmen,da bekommst Du gutes Info-Material über das "SS".Nun zu deiner Frage wegen EU-Rente.
Einfach bei der BFA einen Antrag auf EU-Rente stellen,alles weitere geht dann ganz automatisch.Einige von uns ,die das Sjögren haben bekommen Rente.Ausführlich kannst Du Dich aber auch über die Rentenfrage bei der
Rheuma-Liga erkundigen.Die Beschwerden,die Du jetzt hast
werden Dich leider ein Leben lang begleiten,die verschwinden nicht mehr,dass sind die lästigen Untermieter
die sich bei uns eingenistet haben.
Hier kannst Du Dich wegen der Sjögren-Studie erkundigen.
Email:westhoff@drfz.de
LG Schneeflocke

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #6914 von Yette
Hallo Tashina
Ich komme auch aus Berlin und bin in der Charité in
Behandlung...naja was heißt Behandlung. 2x war ich
bis lang dort. Einmal zum Erstgespräch und um etliche
Untersuchungen machen zu lassen und dann zur
Befundbesprechung ( und wieder etliche Untersuchungen,
deren Ergebnisse noch ausstehen). So wie es aussieht werde
ich auch
dort bleiben. Ich fühle mich dort sehr gut betreut!
Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich mir nicht einen
neuen Hausarzt suchen sollte, da meiner so gut wie nie
da ist und die angestellten Assistenzärztin recht hilflos beim
lesen des Arztbriefes war und hilflos bin ich selbst...
Mir macht auch am Meisten diese ewige Müdigkeit zu schaffen
Komischer Weise bekomme ich den Tag ganz gut hin,
solange ich mich nicht zwischendurch hinlege...aber meine
sportlichen Aktivitäten gehen gerade gegen 0. Dazu fehlt mir
die Kraft. Ich hoffe, das wird irgendwann mal wieder besser..
Liebe Grüße
Yette
Folgende Benutzer bedankten sich: tashina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung