Scheidentrockenheit

10 Jahre 4 Monate her #4962 von pucker
pucker antwortete auf Scheidentrockenheit

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #4976 von bente
bente antwortete auf Scheidentrockenheit
Hallo Tweety,
leider kenne ich auch das Problem mit der Amenorrhoe.

Ich habe mit 24 Jahren die Pille abgesetzt und es trat keine Blutung mehr ein.
Nach einer " Gynäkologenkarriere" bin ich dann schließlich bei einem Gyn gelandet der auf Hormone spezialisiert war. Nach einigen Tests hat er rasch herausgefunden das bei mir eine Eierstockinsuffizienz vorliegt, was nichts anderes heißt, das ich mit 26 Jahren in die Wechseljahre gekommen bin.
Er hat sich damals sehr bemüht und meine Akte auf Kongressen vorgestellt und die Diagnose wurde auch nochmal dort bestätigt.

Nach hochdosierten Hormontherapien ( Kinderwunsch) die erfolglos blieben wurde ich auf Homone für die Wechseljahre eingestellt und nach 3 Monaten wurde ich darunter schwanger.
Mein Sohn wird bald 18 und ist gesund.

Der Endokrinologe meinte 2006 , als meine Diagnose Lupus und Sjoegren gestellt wurden, die Eierstockinsuffizienz sei ebenfalls autoimmun begründet.
Ich habe gelesen, das beim Sjoegren selten auch eine Sterilität auftreten kann.
Ich persönlich habe endlich eine Erklärung und kann mittlerweile gut damit leben. Bin jetzt 45 Jahre und meine älteren Schwestern kommen jetzt in Menopause.
Glaub mir ,ich bin jetzt Experte :)

Wie alt bist du ?

Lg bente

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her - 10 Jahre 4 Monate her #4981 von Tweety
Tweety antwortete auf Scheidentrockenheit
@bente

Ich bin jetzt 33...habe bisher auch noch keine Kinder...klar, dass man da schon Angst hat, es könnte evtl. bei Wunsch nicht mehr möglich sein....

Ich hatte auch meist immer "das Glück", bei den falschen Ärzten gelandet zu sein...war vor 2 Jahren schon mal in einem Endokrinologikum, weil ich mir dachte, da bin ich bestimmt gut aufgehoben...aber falsch gedacht, denen war das scheinbar völlig egal und haben nichts weiter abgeklärt...ähnlich war es anfangs bei der Kollagenose und dann habe ich ne zeitlang einfach resigniert und nach der Vogelstraussmethode gelebt, bis die Beschwerden unerträglich waren...super oder, ich weiß, eigentlich der falsche Weg...aber so ist das, wenn man nicht ernstgenommen wird....nun bin ich erst seit 1 Monat beim Rheumatologen in Behandlung...davor habe ich immer nur Laborkontrollen bei meinem Chef machen lassen, der sich ebenfalls nicht verantwortlich für mich fühlte....

Wegen der Amenorrhoe muss ich nun mal zur gynäkologischen Endokrinologie, aber ist auch nicht leicht, eine Klinik mit dem Schwerpunkt zu finden....besonders in unserer Gegend...eine gibt in München 170 km von mir weg....

Aber was Du schreibst Bente bzgl. einmal Schwangerwerden lässt ja wirklich noch hoffen....

Lg Tweety

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #4988 von bente
bente antwortete auf Scheidentrockenheit
Hallo Tweety,

ich war damals im Endokrinologikum in Hamburg, das sind ca. 450 km von uns entfernt.

Aber das war mir egal, weil ich endlich Klarheit haben wollte.Außerdem sind die super gründlich und sparen auch nicht an gewissen Blutentnahmen ect..

Wichtig ist, das du einen guten Gyn hast , der sich mit Hormonen auskennt und nicht nur die Pille verchreiben kann und Vorsorge macht.

Zum Endokrinologikum muß man ja i.d. Regel nur einmal, denn sie geben dem behandelden Gyn ja ihre Anweisungen.

Gib die Hoffnung nicht auf.

Übrigens mein Rheumatologe hat sich zu meiner gyn. Diagnose nicht geäußert. Vielleicht ist sie auch zu selten beim Sjoegren.

Lg bente

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #4991 von Schneeflocke
Hallo liebe Wüstenmäuse!!

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her - 10 Jahre 4 Monate her #4996 von Tweety
Tweety antwortete auf Scheidentrockenheit
@bente

Das sagst Du echt was wahres: Wenn man einen guten Gyn hat....meiner war solange gut, bis ich Probleme hatte....er sagte einfach, ich solle doch froh sein, dass ich meine Regel nicht habe....er könne sich das zwar nicht erklären, aber es sei dennoch kein Problem und wegen mal Kinderkriegen müsste ich mir schon 2 mal keine Sorgen machen....super oder? das geht seit 2 1/2 Jahren so....Seit ich die Problematik mit der Trockenheit bekam und die ständigen Infektionen, hat er nicht mal einen Ultraschall gemacht oder nen richtigen Abstrich....dann bin ich ne Woche später zu nem anderen Frauenarzt und der hat mich ebenfalls nicht untersucht, sondern mir halt die Ovestin Hormoncreme aufgeschrieben... :unsure:

Super Ärzte bei uns....ich solle nach 6 Wochen kommen, dann "schaut" er mal nach..in 2 Wochen habe ich nen Termin....

@Schneeflocke, schön dass Du mit der Vagisan Creme klarkommst, war wie gesagt leider nicht so meins...auch brennen und dann der blöde Ausfluss,wenn das ganze Zeug wieder rauskommt. Das wollte ich dann doch nicht ständig haben.... :(

Lg Tweety

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.288 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung