März 2014
15. März 2014

Teilnahme mit einem Stand beim Rheumatag am Klinikum Darmstadt, ca. 10.00 - 14.00 Uhr, Logistikzentrum, Grafenstr. 9.

Programm:
1. Prof. Dr. Klaus Krüger, München: "Das Sjögren-Syndrom",
2. Vortrag zum Thema "Rheuma und Zähne (auch unter dem Aspekt einer immunsuppressiven Therapie mit Biologika)" (Referent steht noch nicht fest),
3. Vortrag zum Thema "Umgang und Leben mit einer rheumatischen Erkrankung" (Referent steht noch nicht fest),

Info von:

Dorothea Maxin
Lupus-Erythematodes-Selbsthilfegruppe Darmstadt
Rheuma-Liga Hessen e. V.




Mai 2014
10. Deutscher Sjögrentag
in Bad Aibling am Samstag, den 10. Mai 2014

Ort: Mehrzweckhalle Reha-Zentrum Bad Aibling,

Deutsche Rentenversicherung Bund, Klinik Wendelstein,

Kolbermoorer Straße 56, 83043 Bad Aibling

Programm

10:00 Uhr Begrüßung (Dr. Höfter, Selbsthilfe-Netzwerk, Dr. Tomiak)

10:20 Uhr Zahnärztliche Aspekte des Sjögren-Syndroms

Dr. F. Müllner, Rosenheim

10:55 Uhr Fragen

11:05 Uhr Lymphome beim Sjögren-Syndrom

Dr. G. Puchtler, Rosenheim

11:30 Uhr Fragen

Pause 11:40 Uhr bis 11:55 Uhr

11:55 Uhr Müdigkeit bei Kollagenosen

Dr. Ch. Tomiak, Bad Aibling

12:15 Uhr Fragen

12:20 Uhr Präsentation des Reha-Zentrums Bad Aibling

und der Umfrageergebnisse

Dr. Ch. Tomiak, Bad Aibling

12:45 Uhr Mittagspause bis 13:45 Uhr,

Mittagessen ab 13:00 Uhr

13:45 Uhr Nieren- und Lungenbeteiligung beim Sjögren-Syndrom

Dr. G. Tent, Bad Aibling

14:05 Uhr Fragen

14:15 Uhr Medikamente in der Behandlung des Sjögren-Syndroms –

Welche Probleme gibt es bei der Erstattung?

Prof. Dr. K. Krüger, München

14:40 Uhr Fragen aus dem Publikum

15:15 Uhr Ende der Veranstaltung


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Dr. Ch. Tomiak

Oberarzt

Reha-Zentrum Bad Aibling

Kolbermoorer Straße 56

83043 Bad Aibling

Fax. 08061/27-182

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

hier zum Herunterladen

Patienten-Befragung-Anmeldung-Anschreiben

Programm 

Flyer 

Kurort:
www.Bad-Aibling.de



19. Mai 2014
Liebe Sjögren-Betroffene,
Es gibt eine neue Sjögren-Studie der Charité Berlin! In dieser klinischen Studie sollen Wirksamkeit und Sicherheit eines neu entwickelten Medikaments gegen das Sjögren-Syndrom überprüft werden.
Es werden für diese Studie gesucht: Frauen und Männer mit diagnostiziertem Sjögren-Syndrom, bei denen das Sjögren-Syndrom neben Mund- und Augentrockenheit bereits zu weiteren Komplikationen geführt hat, und die entweder nachweisbare SSA/Ro oder SSB/La Antikörper haben.
Die Registrierung zur Sjögren-Studie ist direkt möglich über den Link http://www.charite-research.org/de/recent-studies/view/course/43.html oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter: 030 – 450 539 210 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(Hinweis von Frau E. Borchers)


Juli 2014
16. 7. 2014
http://www.kollagenose.de/h.htm Sjögren-Syndrom: Standardmedikament in Studie ohne Wirkung http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/59407


August 2014
27. 08. 2014
Hinweis aus der Apotheken-Umschau Ein Bericht über das Sjögren-Syndrom, geschrieben von Dr. Chr. Tomiak http://www.apotheken-umschau.de/sjoegren-syndrom


November 2014

PD Dr. med. Andreas Knopf
Dr. med, univ. Benedikt Hofauer
Hals-Nasen und Ohrenklinik und Poliklinik
des Klinikums rechts der Isar
Technische Universität München
Ismaningerstr. 22

81675 München

Tel: 089 / 4140-2370

bieten an eine Spezialsprechstunde für Speicheldrüsenerkrankungen und Autoimmunität
Sprechstunde findet jeden Freitag zwischen 8.00 und 14.00 Uhr statt
Termine werden vergeben über die
Sekretärin Frau Himmelstoß unter der
Tel.: 089 / 4140-2370

 

 


Fremdwerbung