Basistherapie gegen Erschöpfung

6 Jahre 9 Monate her #11189 von yasmin
Hallo

Leide an schwerer Müdigkeit und anhaltender Erschöpfung, auch nach ausreichend Schlaf oder Urlaub und habe Angst, dass ich bald nicht mehr richtig arbeiten kann. Hat jemand von euch Erfahrung, ob eine Basistherapie hilfreich sein kann, oder wirkt diese in der Regel nur gegen die Gelenksbeschwerden?

Danke und Grüsse, Yasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #11191 von admin
Hallo Yasmin,
bei extremer Müdigkeit und Erschöpfung hat mir eine kurzfristige Cortisontherapie geholfen. Mit Basismedikamenten habe ich keine Erfahrung. Regelmäßiger Sport hilft mir zur Zeit gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit. (ohne Cortisoneinnahme)
Grüße
Admin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #11192 von yasmin
Hallo Admin

vielen Dank. Mit Basistherapie meinte ich Quensyl. Versuch, ob sich verschieden Beschwerden bessern, aber insbesondere das Fortschreiten der Krankheit eindämmen soll. Habe aber Respekt vor diesen Chemiekeulen, zumal diese zur Dauereinnahme sind.

Viele Grüsse, Yasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her - 6 Jahre 8 Monate her #11225 von ABS
Hallo yasmin,

falls Cortisolmangel das Problem sein sollte, dann kann man alternativ es unterstützen.
Es ist nicht so stark, wie Cortison, soll auch unterstützend wirken.
Es ist sibirischer Ginseng.

Ich habe es über die Hormonselbsthilfe empfohlen bekommen. Dort kann man über Cortisol einen Tagesprofiltest im Speichel machen und sich anschließen beraten lassen, von Ärzten bzw. Heilpraktikern.

Es gibt einiges mehr an alternativer Unterstützung was Cortisol angeht.
Sowohl Homöopathie, als auch Naturheilkunde.
Aber wie geschrieben, erst bitte testen, ob es auch daran liegen kann.

Homöopathie:
Phytocortal Produkte, Glandula suprarenalis, Cortisol in homöopathischen Potenzen

Naturheilkunde:
Rhodiola, Ashwaganda (bei beiden bin ich nicht sicher - einiges sind Pilze glaube ich)
Holy Basil (Pflanze)

Einige Vitamin und Minerale unterstützen die Nebenniere:
Vitamin C, Vitamin B 5, Magnesium....
Aber man sollte es vorher testen, ob man da auch Mängel hat.

Es gibt ein Buch vom Arzt James Wilson (grundlos erschöpft), der sehr ausführlich dazu schrieb, was man tun kann.
Es gibt auch im Internet die Seite adrenal fatigue.

Bewegung hilft auch, die Nebenniere zu entlasten, aber wenn es zu stark ist, belastet es.
Also auf das richtige Maß achten.

Als Hinweis nochmals, ich schreibe nur zu Cortisol, zu weiterem habe ich keine Ahnung.

LG

ABS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #11231 von Nelke
Hallo yasmin,

zu Basistherapien kann ich dir nichts sagen. Leider gehören Müdigkeit und Erschöpfung oft zum Gesamtpaket. Ist bei mir auch so....mal ist die Müdigkeit und Erschöpfung ausgeprägter und mal aushaltbarer. Doch weg ist die Problematik nie.
Seit fast 8 Jahre nehme ich Cortison ein. Aber gegen die Müdigkeit hilft mir das nicht.

Bewegung an der frischen Luft und moderate sportliche Betätigung helfen mir um munterer zu sein. Auch regelmäßig eingebaute Pausen im Alltag, sofern möglich, helfen mir.

Alles Gute für dich!
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #11252 von Lola
Hallo Yasmin,

bei mir wurde ein Therapieversuch mit Quensyl unternommen. In erster Linie damals wegen Gelenkschmerzen etc. Geholfen hat es weder gegen Schmerzen, noch gegen die Erschöpfung, Müdigkeit. Nach 9 Monaten wurde das auf meinen Wunsch beendet.

Bei Kortison habe ich bessere Erfahrungen gemacht. Ich nehme es nicht dauernd. Habe aber immer Kortison zuhause und kann es einsetzen. Ich bin defintiv etwas leistungsfähiger unter Kortisoneinnahme. Gerade beim Einstieg (10 mg) komme ich vor, wie ein Duracell-Hase, dabei ist es etwa so, wie andere Menschen sich fühlen, die kein Sjögren haben. Bei 5 mg, die ich dann nach Reduzierung nehme, läßt die Wirkung leider etwas nach. Aber ich spüre es immer noch. Wegen meiner Augenproblematik nehme ich es nicht als Dauermedikation. Aber es hilft mir, härtere Zeiten zu überstehen.

Ansonsten habe ich noch keine Mittel gegen die Erschöpfung und Müdigkeit gefunden. Leider, das wäre sooo schön!

Alles Gute für Dich!
Liebe Grüße
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung