Angstpatient braucht Hilfe!

5 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #11538 von hopeless
Hallo zusammen!

ich bin männlich und 30 Jahre alt. Ich kämpfe seit mehreren Jahren mit trockenen Augen. Dies ist ja heutzutage leider eine Volkskrankheit. Beim letzten Schirmer Test im Januar wurden mir 9 und 5mm bescheinigt. Im Frühjahr ging es mir relativ gut und ab Mai ging es mit einer heftigen Verschlechterung los und meine Bindehaut ist quasi dauerentzündet seitdem. Mittlerweile nehme ich Ikervis um den Entzündungsprozess zu durchbrechen, die ich mir beim Hausarzt erschlichen habe. Ich war schon öfter in Therapie wegen Angststörungen und bin auf die große Googlesuche nach Lösungen gegangen. Dann bin ich über das Sjögren Syndrom gestolpert. Im Januar in der Klinik habe ich die Frage nach Mundtrockenheit noch ganz klar mit "Nein" benantwortet. Allerdings seitdem ich nun davon gelesen habe, achte ich verstärkt auf meinen Speichelfluss. Ich führe fast täglich einen unstimulierten Speichelflusstest bei mir zu Hause durch. Was vor 1-2 Wochen noch 0,3ml/min ergab, ist heute mittlerweile bei 0,15ml/min angekommen.
Meine Frage an euch. Ist es überhaupt möglich, dass mein Speichelfluss jetzt so schnell versickert oder spielen meine Nerven langsam mit mir streiche. Ich weiß dass das Unterbewusstsein mächtig ist, aber so??
Kann die Wirkung von Ikervis auf die Augen die Mundspeicheldrüsen innerhalb dieses kurzen Zeitraumes als Hauptziel der Erkrankung machen und somit die Drüsen so schnell herunterfahren?
Ich warte heute beim HNO und meine Mund-/Nasenschleimhaut wurde begutachtet, auch ein Ultraschall der Speicheldrüsen wurde gemacht, ohne jegliche Befunde. ANA und die beiden Antikörper sind ebenfalls negativ bzw. das Labor sagte mit die Werte wären unter jeglicher Nachweisgrenze in ihrem Scoring-System. Großes Blutbild Blutsenkung, CRP alles unauffällig.
Ich bin mittlerweile so eingeschränkt durch meine Psyche, dass ich nicht mehr arbeiten gehen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #11539 von nittels
Die Frage ist warum du trockene Augen hast. Zu wenig Tränenproduktion (z.B. in Folge einer Sjogren Erkrankung) muss nicht der einzige Grund sein. Der Film über deine Augen besteht aus 3 Schichten, nicht aus einer.

In 75% sind der Grund für trockene Augen die Maibom Drüsen. Sie produzieren über deinen Tränenfilm noch eine Fettschicht (Schutzschicht) um die schnelle Verdunstung der Wasserschicht an die Luft zu verhindern. Wenn die nicht arbeiten verdunstet die Tränenflüssigkeit schneller als du sie produzierst. Das Resultat ist das gleiche (trockene, entzündete Augen). Die Behandlung ist auch etwas anders (du brauchst "fettigere" statt "wässrige" Augentropfen). Sprich deinen Augenarzt mal darauf an deine Maibom Drüsen zu untersuchen.

Ikervis trägt die Erkrankung auch nicht von einer Drüse zur anderen, es ist ein Immunsupressor und Entzündungshemmer, das ist also sicher nicht der Grund für deinen trockenen Mund. Es kann aber durchaus sein dass das Ikervis dir in den Rachen fließt (da sind ja noch ein paar andere Sachen drin als Cyclosporin). Vielleicht macht dir das Probleme.

Das Sicca Syndrom muss nicht zwingend mit einem SjS einher gehen, es kann auch andere Gründe haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #11542 von hopeless
In Sachen trockene Augen bin ich mittlerweile echt belesen. Aber der Schirmer Test sagt mir leider ziemlich klar, dass zumindest an einem Auge deutlich Tränenflüssigkeit fehlt.
Viele andere Gründe als eine Autoimmunerkrankung habe ich als Grund dafür nicht gefunden, der für mich in Frage kommen würde. Nehme keine Medikamente ein, habe kein Diabetes, etc.
Meine Meibomdrüsen habe ich auch schon untersuchen lassen. Die sehen gar nicht so schlecht aus und das Öl ist zwar nicht perfekt, aber es fließt einigermaßen.
Ob durch die ständige Entzündung im Auge jetzt auch die Tränendrüsen in Mitleidenschaft gezogen wurden, kann ich natürlich nicht sagen. Aber das kann einem irgendwie keiner sagen, ich glaube so gut wie kein Augenarzt kennt sich richtig mit trockenen Augen aus. Einer hat sogar verneint, dass ich trockene Augen hätte. Dabei hatte ich schon öfter oberflächliche Hornhautschäden...

Aber dass du sagst, dass Ikervis quasi die Enzündungsaktivität nicht umlenken kann, beruhigt mich doch etwas. Und dass mein Mund jetzt soviel symptomatischer wird in den letzten Wochen, hältst du für möglich?
Meine Zahnärztin sagte mir nur mal, dass ich außergewöhnlich freie Zahnhälse für mein Alter habe. Ich solle doch mal mit weniger Druck putzen. Ich putze aber wirklich mit wenig Druck und elektrisch.
Ansonsten wäre mein Mund aber unauffällig. Vielleicht habe ich viel durch mein Essverhalten eingebrockt. Ich esse über den Tag verteilt immer wieder und wieder kleinere Sachen, in meinem Mund herrscht quasi somit fast immer saurer Zustand.

@nittels

Bist du selbst betroffen von Sjögren?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #11543 von nittels
Ich weiß noch nicht ob ich Betroffener bin. Eigentlich bin ich gleich weit wie du (auch männlich und in den 30ern); habe vorgestern die Diagnose Sicca-Syndrom bekommen (meine Maibom Drüsen sind staubtrocken, mein Tränenfilm reißt nach 9 Sekunden, meine Augen brennen) und mit meinen anderen rheumatischen Beschwerden (Muskel- und Gelenkschmerzen) tippe ich auch auf Sjögren.

Bin gerade dabei das abzuklären. Wo du vielleicht weiter bist ist, dass Du deine Tests für beiden Antikörper SSA-Ak (Anti-Ro) und SSB-Ak (Anti-La) hinter dir hast, während ich die noch vor mir habe.

Ansonsten weiß ich genau so viel wie du; CRP fast null (Arzt meint scherzhaft noch niedriger und er müsste ein Minus davor machen), BSG, Rheumafaktoren, ANA, dsDNA, CCP, HLA-B27 und alle Auto Immung Werte niedrig und negativ, Blutbild und Harn vorbildlich. Am Papier bin ich so gesund dass mich jeder Arzt aus der Ordi wirft und jeder Gesunde beneidet.

Bin also im gleichen Boot wie du; nebst dass ich die Wände hochlaufe achte ich auf jede Besonderheit, eben auch auf meinen Mund. Ich meine mir auch einzubilden, dass er trockener ist als noch vor 3 Monaten. Auf der anderen Seite ertappe ich mich dann aber wieder dabei wie ich nen Burger mit Pommes ohne Getränk runter bringe oder in der Nacht den Polster voll sabbere. Also ja, Psyche kann durchaus eine Rolle spielen.

Ich würde sogar soweit gehen dass du bessere Karten hast wie ich (AK Test hinter dir, Drüsen funktionieren alle noch halbwegs, keine sonstigen rheumatischen Beschwerden). Also mach dir keinen zu großen Kopf!

Als letzten Tipp könnte ich dir noch raten deine Schilddrüse anschauen zu lassen. Wenn mit der was nicht stimmt kann das auch auf die Augen gehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #11544 von hopeless
Macht es Sinn noch weitere Parameter außer ANA, Rheumafaktor, Blutsenkung und die beiden spezifischen Antikörper testen zu lassen? Oder bin ich damit was das Blut angeht erstmal durch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #11545 von nittels
Was SjS betrifft bist du denk ich durch. Lippenbiopsie wäre das einzige was mir noch einfallen würde, aber bei deinen Befunden (Drüsen OK, AK negativ, und wie lange du das schon hast ohne andere rheumatische Beschwerden) kannst du das glaub ich bleiben lassen.

Was bei mir getestet wurde:

BSG1 = 2 (<15) -- Blutsenkung nach 1 Std.
BSG2 = 8 (<32) -- Blutsenkung nach 2 Std.
CRP = 0.03 (<0.50) -- C Reaktives Protein, Entzündungsparameter
TSH = 2.06 (0.30 - 4.00) -- Schilddrüsenparameter
Rheumafaktor IgG = 15 (0 - 20)
Rheumafaktor IgA = 3 (0 - 20)
Rheumafaktor IgM = 5 (0 - 20)
CCP-AK = negativ
ANA qual. IF = negativ
dsDNA-AK = 4.7 (0 - 20)
ENA-AK = negativ (0 - 1.2)
HLA-B27 PCR = negativ

Das war einmal der wichtigste serologische Rundumschlag den ich hinter mir hab. Vielleicht fehlt dir da noch was.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.201 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung