schmerzende und schlecht sehende Augen meiner Frau

Mehr
16 Jahre 7 Monate her #10 von Dieter
Wir haben nun schon sehr viele Ärzte auch an der Uni-Klinik in Berlin durch.

Die letzten versuche waren Restasis-Augentropfen aus den USA, sowie zurzeit sind wir in der Schmerzambulanz dort bekommt sie Lidocain- Infusionen.

Aber die starken Schmerzen in den Augen bekommen wir nicht in den Griff.

Sie ist aber nicht nur an den Sjoegren-Syndrom erkrankt sondern auch
an der Progtressive supranukleäre Blickparese.
Ich weiß nicht wie lange ich sie noch
seelisch so halten kann, das sie nicht eines Tages durchdreht.
Kann man wirklich die Augenschmerzen nicht in den Griff bekommen?
Das sehen wird auch immer schlechter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr. Ch. Tomiak
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 7 Monate her #11 von Dr. Ch. Tomiak
Eine Antwort auf die Frage ist \"aus der Ferne\" sehr schwierig.

Augenbeschwerden wie Sehstörungen und Schmerzen kommen bei der progressiven supranukleären Blickparese vor. Die Ursache für die Schmerzen ist zu klären.

Es müsste eine ausreichende Schmerztherapie versucht werden, das heißt nach dem WHO-Schema bis hin zu Morphiumabkömmlingen der Schmerz gedämpft werden.

Die Schmerzambulanz sollte eigentlich die richtige Therapie finden.

Gegen die Verschlechterung des Sehens ist wohl noch \"kein Kraut gewachsen\". Die Krankheit stellt eine Herausforderung für Patienten - die die Probleme bewusst erleben - und für Angehörige dar. Depressionen sind sehr häufig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 7 Monate her #12 von Dieter
Vielen dank, für die promte Antwort Herr Dr. Tomiak, aber die Schmerzambulanz der Charitee
in Berlin ist überfordert, die wissen noch nicht einmal was das für eine Krankheit ist Blickparese.
Sie meinen allo das die Schmerzen nicht vom Sjoergren -Sydrom sondern von der Blickparese kommt, Klären kann das in Berlin nämlich keiner.Sollten sie lieber Herr Dr. Tomiak eine Idee haben , an wen wir uns in Berlin noch wenden könnt5en um die Schmerzen einigermaßen verträglich werden zu lassen. Bitte, bitte sagen sie mir kurz Bescheid.

Vielen Dank, im voraus!
Mit freundlichem Gruß
Dieter<br><br>Beitrag ge&auml;ndert von: Dieter, am: 12.08.2007 02:52

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jahre 7 Monate her #13 von Dieter
Dieter antwortete auf Storno
Beitrag geändert von: Dieter, am: 23.08.2007 20:01<br><br>Beitrag ge&auml;ndert von: Dieter, am: 23.08.2007 20:06

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr. Tomiak
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 6 Monate her #23 von Dr. Tomiak
Die Angelegenheit ist sehr komplex. Eine konkrete Empfehlung kann ich nicht
abgeben. Hr. Prof. Dörner hätte sicherlich entsprechende Kontakte zu guten
Neurologen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Johanna
  • Besucher
  • Besucher
16 Jahre 6 Monate her #24 von Johanna
Hier die Telefonnummer von Prof. Dr. Thomas Dörner.


Charite´Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Thomas Dörner
Ltr. Bereich Klinische Hämostaseologie
Schumannstr. 20/21

10098 Berlin

Tel. 030-4505 25 241

Johanna

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Dr. Tomiak
Ladezeit der Seite: 0.060 Sekunden
Powered by Kunena Forum