Puckers Stimmübungen

9 Jahre 5 Monate her - 9 Jahre 5 Monate her #8170 von Nelke
Puckers Stimmübungen wurde erstellt von Nelke
Auch an dieser Stelle nochmal Puckers Stimmübungen für alle die, die nicht im Wüstenmäusethread lesen.

__________________________________________________________________


Ja das kenne ich leider auch, man fängt an zu reden und auf einmal rutscht die Stimme weg :(
Hab ich im Moment leider auch wieder. Daher fange ich morgens wieder im Bad mit meinen "Singübungen" an und die Familie hat was zu lachen.

Aber was solls, es hilft! :laugh:

Also hier meine "Stimm- und Brumm Übungen für Anfänger :woohoo:

Am besten hinstellen, Beine hüftbreit auseinander (wenn schon denn schon :silly: ). Ein Glas Wasser sollte man neben sich stehen haben, gerne warm :)
Man schließe die Augen, atme ein paar Mal tief ein, bis der Atem ruhig fließt und stelle sich einen tropfenden Wasserhahn vor!
Die einzelnen Tropfen machen ein Geräusch, wenn sie auf den Boden treffen.
Das machen wir nach:

Einfach den nachstehenden Text gaaanz langsam, Wort für Wort ganz deutlich wiederholen, dabei die Lippen schön öffnen und das "Plopp" richtig rausploppen lassen ;) Ach ja: Vorher die Augen wieder öffnen, wäre von Vorteil :whistle:

Plopp, plopp, plopp
plapp, plapp, plapp
plipp, plipp, plipp
plupp, plupp,plupp
plupp, plupp, plapp, plapp,plapp, plapp, plipp, plipp, plipp, plipp, plupp, plupp

Also wenn ihr diese Übung gewissenhaft durchgehalten habt, dann habt ihr schon das "schlimmste" hinter euch :woohoo: Stellt euch vor, wie ich diese Übung das erste Mal gemacht habe: In einem kleinen Raum, alle Fenster auf, direkt neben einem belebten! Parkplatz. Ich bin fast im Boden versunken.
Da könnt ihr den Ort ja noch auswählen, ihr habts gut :)

Jetzt habt ihr eure Stimmbänder gelockert.
Als zweite Übung kommt das "Brummen" :)

Vorher einen Schluck Wasser trinken. Bitte nicht räuspern!

Bitte nachbrummen:
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Das "m" bitte die Tonleiter rauf und runter brummen, soll heißen, von "tief" brummenendes "m" bis "hoch" brummendem "m".
Und dann von oben nach unten.

Dann:
ommmmmmmmmm
moooooooommmmmmmmmmmm

noooooooooooonnnnnnnnnnnn

Auch wenn die Stimme total belegt ist oder kratzt, das macht überhaupt nichts! Bitte weitermachen, zwischendurch immer mal einen Schluck trinken.

Und zwischen durch die Zunge lockern:
Einfach schnalzen, oder die Übung machen, die man als Kind sooo gerne gemacht hat: Zunge rausstrecken und bäh sagen und die Zunge ganz schnell einrollen und ausstrecken, aber mit Ton nämlich blblblblblblblbllblblbllblbl :laugh:

Dann als Abschluss die Luft aus den Lippen rausbrummen, also brbrbrbrbrbrbrbrb

Kann man auch von hoch bis tief machen dieses Brummen ;)

So Lektion 1 habt ihr geschafft :)

Diese Übungen 2 Mal die Woche wiederholen, oder bei schwierigen Fällen, jeden Morgen und jeden Abend. Es sind nur ein paar Minuten, aber als ich fast nicht mehr reden konnte, haben sie mich gerettet.

Viel Spaß euch beim Üben :)
Pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 5 Monate her #8172 von nic
nic antwortete auf Puckers Stimmübungen
Habe es ja schon gesagt! Finde ich toll das du dir die Mühe gemacht hast deine Stimmübung so ausführlich zu beschreiben! DANKE Puckerchen! NIC
werde es auf alle Fälle mal probieren!!!!!!!!!!
Folgende Benutzer bedankten sich: pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 5 Monate her #8204 von pucker
pucker antwortete auf Puckers Stimmübungen
Danke schön, aber noch mal für alle: Ihr müsstet das wirklich regelmäßig durchhalten, ihr werdet sehen, es nützt was!

Am Anfang hab ich das zwei Mal pro Woche mit der Therapeutin gemacht und zu Hause, wenn ich dran gedacht habe, höchstens so 3 Minuten pro "Sitzung". Selbst das war schon hilfreich. Insgesamt war ich mehrere Monate bei der Therapeutin, ich bin zu spät losgegangen, bitte nicht den selben Fehler machen, lieber üben, wenn noch einiges geht!

Hab dann zu Hause noch ein bisschen weiter geübt und dann aber wieder komplett aufgehört :whistle: War ja auch wieder alles okay, so weit. Bis eben zum nächsten Mal. Wieder ewig gewartet, war ja so viel anderes wichtiger und schwups war es wieder total schlimm.
Also wieder ein paar Monate regelmäßig hingehen und üben. Seitdem übe ich, wenn ich merke, dass es wieder anfängt, sofort. Ist z.B. im Momment bei mir so.

Und auch wenn die Stimme kratzt, sie sagte immer, das macht nichts, es wird dadurch nicht schlimmer wenn man übt, im Gegenteil. Nur eben räuspern wäre total schädlich und macht alles wieder kaputt.

Was auch super gut ist, wenn ihr einen großen Hüpfball habt, setzt euch drauf und wippt hoch und runter. :) Und dann brummt los, suuuper :woohoo: (Kein Scherz, seitdem hab ich ihn hinter dem Bett gelagert meinen Ball :)

Aber summen z.B. ist super gut, also wenn euch ein Lied einfällt oder so, das ist ideal :)

Und wenn ihr da erste Erfolge habt, es kommt noch Teil 2, das ist euch hoffentlich bewusst :laugh:

Viel Erfolg beim Üben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 5 Monate her #8266 von Lola
Lola antwortete auf Puckers Stimmübungen
Pucker, ganz toll! Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast.
Tolle Sache und gut zu gebrauchen..
Ich räusper mich nämlich ständig, oder bekomme so starkes Kratzen im Hals..dass ich nicht sprechen kann..
Ich werde üben :laugh:
versprochen
Liebe Grüße
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 5 Monate her #8299 von pucker
pucker antwortete auf Puckers Stimmübungen
Hallo ihr lieben,
wollte euch mal ans Üben erinnern :whistle:

Übe nämlich im Moment auch wieder, hatte so das Gefühl, ich hätte da was brummen hören, wart ihr das alle? :laugh:

Möchte euch ermutigen, macht es ein paar Minuten am Tag, nach ein paar Tagen wird das Kratzen weniger und auch die Stimme kommt wieder, es gilt einfach nur die ersten Tage konsequent durchzuhalten, schafft ihr! :)

Liebe Grüße
Pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.235 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung