Rückenschmerzen

10 Jahre 3 Wochen her #6257 von SteffiS
Rückenschmerzen wurde erstellt von SteffiS
Sehr geehrter Dr. Tomiak;

ich habe ein primäres Sjögren Syndrom.Seit zehn Wochen ist
Leflunomid (wegen zu starker Nebenwirkungen)abgesetzt, seit einer Woche nehme ich als Wiederholungsversuch Quensyl ein.Seit fünf Wochen habe ich heftige Rückenschmerzen,die auf orthopädische Behandlung bisher nicht ansprechen. Die Schmerzen sind im Lendenwirbelbereich
und strahlen nicht in die Beine oder Arme aus.Die Wirbelsäule wurde geröngt und ist ohne Befund. Muß ich in Betracht ziehen, dass es eine neurologische Manifestation des sjögren Syndroms ist und wenn ja, wie könnte ich das sichern oder ausschließen lassen? (oder ggf. behandeln?)

Vielen Dank im voraus für Ihre Mühe, mit freundlichen Grüßen Steffi S.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 2 Wochen her #6259 von Dr. Tomiak
Sehr geehrte Steffi,
Rückenschmerzen können zwar theoretisch im Rahmen eines Sjögren-Syndroms auftreten, dies ist aber sehr unwahrscheinlich. Bessern sich die Beschwerden nicht durch konventionelle Maßnahmen einschließlich sogenannter kortisonfreier Schmerzenmittel, wird Ihr Arzt vermutlich eine Kernspintomographie veranlassen. Neben Bandscheibenprobleme wären mit dieser Technik auch Entzündungen nachweisbar. Neurologische Manifestationen sind ebenfalls selten, kommen aber vor. Meist verursachen Sie jedoch nicht "Ischiasschmerzen". Ich halte das für sehr unwahrscheinlich, kann dies aber aufgrund Ihren kurzen Angaben nicht ausreichend beurteilen.
Herzliche Grüße
Ch. Tomiak

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 2 Wochen her #6283 von SteffiS
SteffiS antwortete auf Aw: Rückenschmerzen
Sehr geehrter dr.Tomiak,
vielen Dank für Ihre Einschätzung und Info. Habe mich bewußt kurz gehalten, aber genau betrachtet gibt es auch für mich nicht mehr Informationen zur Zeit.Der Gedanke an eine Verknüpfung mit sjögren kam mir beim Lesen eines Artikels über das Syndrom bei dem beschrieben wird, daß es neurologische Manifestationen gibt, die Bandscheibenvorfälle nachahmen.


Mit freundlichen Grüßen S. Sinz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Dr. Tomiak
Ladezeit der Seite: 0.193 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung