Quensyl und Prednisolon

Mehr
11 Jahre 5 Monate her #6918 von Mahalbia68
Quensyl und Prednisolon wurde erstellt von Mahalbia68
Hallo!
Ich habe seit nun fast 25 Jehren das Sjoegren Syndrom und bekomme seitdem mehr oder weniger Prednisolon.
Im April 2012 war ich in Bad Bramstedt in der Klinik, weil der Veracht besteht (leider kann man es bis heute nicht anz außschließen), das ein Lupus dazugekommen ist.
Dort hat man die Empfehlung ausesprochen, das Prednisolon durch das Quensyl zu ersetzen.
Ich nehme 400mg Quensyl nun seit Anfang Oktober 2012.
Mitte Dezember sollte ich anfangen das Prednisolon zu reduzieren.
Alle 14 Tage 1mg.......das ing ut bis ich auf 2 mg war, dann ging gar nichts mehr.
Ich hatte Schmerzen.....überall, die Knochen taten mir weh und ich konnte nicht einmal mehr eine Tasse halten.
Der Rheumatologe hat sofort das Cortison wieder heraufgesetzt und meinte ich solle es nach 4 Wochen noch einmal versuchen zu reduzieren.
Nun habe ich seit einer Woche 1mg weniger und es fängt schon wieder an Beschwerden zu machen.
Hat jemand schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder hat sogar einen Tip?
Ich wäre ja extrem froh wenn ich ein Medikament weniger auf der Liste hätte, denn wegen der PH nehme ich ja eh genug.....
LG Heike

Ich brauche kein Botox, ich nehme Cortison :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 5 Monate her #6919 von Schneeflocke
Hallo Heike,
ich komme auch nicht runter vom Prednisolon.
Sollte auch weniger nehmen,aber kaum gehe ich runter gehen die Schmerzen wieder los. :woohoo:
Nehme im Augenblick 15mg.Prednisolon und 10mg MTX ein.
Was heißt PH?
Nimmst Du nun weniger ein? :evil:
Liebe Grüße Schneeflocke

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

[img

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 5 Monate her #6924 von Mahalbia68
Ähm......PH heißt Pulmonale Hypertonie.
Lungenhochdruck.......
Kann verursacht sein durch das Sjoegren.....ist bei mir aber ohne Zusammenhan mit der Autoimmunerkrankung.
Tja und da nimmt man für´s Überleben ne menge Medi´s

Ich brauche kein Botox, ich nehme Cortison :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Problembärin
  • Besucher
  • Besucher
11 Jahre 5 Monate her #6925 von Problembärin
Problembärin antwortete auf Aw: Quensyl und Prednisolon
Ich habe das zum Glück damals gut überstanden, allerdings in Schritten von 0,5 mg runter gegangen. Mittlerweile nehme ich sogar nur noch 200 mg Quensyl morgens und es geht. Natürlich mal mehr mal weniger gut. Störfaktoren: Wetter, Stress, Schlafmangel. Aber es geht!
Dir viel Glück, vielleicht auch mit langsameren Schritten?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 4 Monate her #7020 von Schuscha
Hallo Heike
Ich habe drei Jahre Prednisolon und Quensyl genommen und setze nun das Prednisolon in 0,5 Stufen im Monat ab. Kommt einem fast übertrieben vor so langsamm aber schneller hat bei mir auch zu Problemen geführt. Jetzt bin ich bei 3mg und hoffe das alles gut geht. viele Grüße Schuscha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 4 Monate her #7121 von billi
Hi, ihr,
ich nehme auch Cortison, allerdings Lodotra - 5mg/tgl.
Ich bin so froh, dass ich das nehme - denn vorher gings mir viel übler und ich hab weder Quensyl noch MTX vertragen.
Deshalb mag ich das Lodotra im Moment gar nicht reduzieren - aus Angst davor, dass es mir wieder schlechter geht.
Schuscha, heißt das, dass du im Monat um 0,5 mg reduzierst??? Das ist echt wenig ... aber bestimmt der richtige Weg!

you'll never walk alone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.078 Sekunden
Powered by Kunena Forum