Mundtrockenheit

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #11450 von Evalina
Evalina antwortete auf Mundtrockenheit
Ich hoffe, mir ist niemand böse dafür, dass ich momentan so viel schreibe - jetzt heute schon ein drittes Mal, aber ich habe so einiges auf dem Herzen, und im Umfeld ist niemand, den ich fragen kann:

Mir fällt auf, dass der häufige Belag auf Stimme und Kehlkopf sehr schwer abzuhusten ist - er kommt mir sehr zäh und festsitzend vor. Ich nehme an, dass das auch eines meiner SS-Symptome ist.

Könnte ich nun von mir aus versuchsweise und vorsichtig den Schleimlöser Ambroxol dagegen einsetzen (davon las ich hier im Archiv), oder ist dazu unbedingt erst noch Rücksprache mit dem Arzt notwendig? Was meint Ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #11451 von Nelke
Nelke antwortete auf Mundtrockenheit
@Evalina

Es ist normal, dass der Speichel, gerade morgens, recht zäh ist und man den häufig abhusten muss. Es wird ja nur noch wenig produziert und daher ist er nicht mehr so flüssig.

Mein Rheumatologe hat mir vor Jahren Bromhexin empfohlen. Das habe ich einige Zeit verwendet. Inzwischen hilft es nicht mehr. So lange die Drüsen noch einigermaßen arbeiten, können damit die Speicheldrüsen angeregt werden.

Zitronensäure und auch andere säurehaltige Sachen sind so eine Sache. Wenn du nicht mehr deine eigenen Zähne hast und deine Mundschleimhaut das toleriert, ist das in Ordnung.
Ich habe noch alle Zähne und möchte sie noch eine Weile behalten, daher bin ich vorsichtig was Säuren angeht, denn der Zahn hat durch die Trockenheit keinen ausreichenden Schutz mehr und wird durch Säuren angegriffen. Meine Mundschleimhaut reagiert auf Säure auch beleidigt...mit Brennen, Schmerzen usw.

Und wegen dem Ambroxol würde ich persönlich mit einem Arzt sprechen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Evalina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #11453 von Evalina
Evalina antwortete auf Mundtrockenheit
Ich habe die allermeisten Zähne noch. Für den Tipp mit der Säure bin ich dankbar, ich werde also nur noch ganz selten meinen Zitronendrink genießen.

Bei mir ist die Stimme mittlerweile fast ständig belegt und ich habe von daher einen ziemlich starken Räusperzwang, der mich und andere bereits nervt. Bromhexin ist also etwas anderes als Ambroxol, also mit weniger Risiken behaftet, meinst Du?

Gut, ich spreche das beim Arzt an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #11454 von Nelke
Nelke antwortete auf Mundtrockenheit
Evalina, viele andere und ich kennen das mit Heiserkeit und Räusperzwang auch.

Bromhexin ist genauso ein Hustenlöser wie Ambroxol. Bei welchem das NW Risiko geringer ist, kann ich dir nicht sagen. Wie erwähnt hat mir mein Rheumatologe Bromhexin empfohlen. Ich weiß nur, dass es eine Studie gibt, dass Bromhexin hilfreich sein kann. Kann man auf der Seite der DGRh auch nachlesen.
Was manche Betroffene verordnet bekommen um die Drüsen anzuregen ist Salagen. Dort ist das Nebenwirkungspotential höher.

Wo man auch immer dran denken muss, was dem Einen hilft, muss für den Anderen noch lange nicht gut sein.

Ich persönlich würde die Möglichkeiten mit dem behandelnden Arzt (Rheumatologe, HNO) besprechen und nicht auf eigene Faust Medikamente einnehmen, auch wenn es teilweise OTC Präparate sind, also frei verkäuflich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her - 4 Jahre 4 Monate her #11483 von Evalina
Evalina antwortete auf Mundtrockenheit
Hallo Nelke,

inzwischen weiß ich, diese Mittel vertrage ich nicht.

Da ich auch noch mit Pollenallergie zu tun und unter der starken Schleimentwicklung noch mehr gelitten habe, probierte ich es weiter und machte einen Versuch mit Sinupret. Damit habe ich als Schleimlöser gute Erfahrungen gemacht. Ich setze es aber vorsichtshalber auch nur kurzfristig ein.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 9 Monate her #12070 von Lissy
Lissy antwortete auf Frage zu Gelo revoice
Hsllo Bela,

Kann Dir nur Xylit...finnischen Birkenrindenzucker empfehlen.

1/2TL  mind.1 Minute im Mund zergehen lassen.
Im Mund verteilen.
Rest ausspucken.
Hilft auch prima nachts.
Ich schlafe durch und die Zunge klebt nicht mehr am Gaumen.

Liebe Grüße Lissy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.338 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung