Sind die Jahreszeiten ein Thema bei Euch?

5 Jahre 6 Monate her #10925 von Assunti
Huhu, ich führe seit 1/2 jahren ein regelmäßiges Tagwbuch in dem ich meine Schmerzen, Belastungen und guten Tage aufschreibe. Seit längeren Stelle ich fest, das ivh im Sommer wohl diese Trockenheit und vllt mal ein oder 2 tage augentrockenheit habe aber mehr auch nicht, jedoch sobald es Herbst wird und schnell kalt ubd feucht habe ich mehr symptome ubd probleme. Seit 14 tagen idt es hier in osnabrück langsam kalt ist auch nicht aussergewöhnlich für nov. Seitdem habe ich gelenkschmerzen, meine augen juvken und brennen, mund ist eh trocken, speicheldrüsen tun weh, muskelschmerzen habe ich heute, extreme müdikeit und kopfschmerzen. Geht es euch auch so?
Folgende Benutzer bedankten sich: zinni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Monate her #10926 von Grizzly
Hallo Assunti,
mir geht es in den wärmeren Monaten auch besser als im Winter.
Ich denke durch die Heizungsluft sind bei mir auch die Augen und Nase trockener und muss somit muss ich mehr für die "Befeuchtung" machen.
Die Müdigkeit ist sowieso mein ständiger Begleiter, besonders wenn es nicht richtig hell werden will.
Ich denke es geht vielen so.
Liebe Grüße, Grizzly :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Assunti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Monate her #10930 von zinni
Hallo Assunti,
ich bin neu hier und lese genau das was bei mir z.Zt. auch schlimmer ist.
Gestern habe ich aber auch noch vom Neurologen die Bestätigung bekommen, dass ich zum Sjögr. auch noch eine Polyneuropathie habe.
Bin ziemlich unten.
Liebe Grüße trotz allem
Ingrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Monate her #10932 von pucker
Hallo Zinni,
ja am Anfang ist so eine Diagnose hart und wenn dann noch
dies und das dazu kommt erst recht.
aber es ging uns allen am Anfang so und wenn erst mal
eine Zeit rum ist und du gut eingestellt bist, wird es
besser! Das kann man am Anfang nur nicht so recht glauben,
deshalb sind hier immer andere, die einem das immer mal
wieder ins Gedächtnis rufen.

Mach was nur für dich, kleine Sachen die dich erfreuen
und die dich ablenken. Freu dich das du schon eine Diagnose
hast, so blöd es sich anhört, das ist ein guter erster Schritt.
Einige von uns haben darauf 10 bis 20 Jahre warten müssen.

Hoffe dir geht es bald besser, schöne Grüße
Pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung