Plauderecke

5 Jahre 9 Monate her - 5 Jahre 9 Monate her #11345 von yasmin
yasmin antwortete auf Plauderecke
Vielen Dank für eure Antworten!
@ Lola:
Als Symptome bei SJ werden ja auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten genannt. Da ich lange nach diversen Krankheiten gesucht habe, bevor ich auf SJ gestoßen bin, wurden bei mir auch einige Nahrungsmittelunverträglichkeiten festgestellt (Bluttest, Stuhltest), die ich nun reduziere, aber mir nicht ganz verbiete. Mittels Stuhlprobe kann auch festgestellt werden, ob zu wenig Enzyme vorhanden (also ob Bauchspeicheldrüse Schwächen zeigt). Hier einige Punkte was gut hinsichtlich Ernährung für Magen/Darm:
www.rosenberg-ayurveda.de/fileadmin/user...rveda-ernaehrung.pdf
(siehe "Grundregeln" S. 5)

Etwas langes Interview, aber einige interessante Punkte:


Grüße, Jasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #11354 von Lola
Lola antwortete auf Plauderecke
Hallo Ihr Lieben,

@Jasmin,
Danke für Deine Hinweise und Tipps!
Ich habe gerade das Programm beim Internisten hinter mir. Bis alle Ergebnisse vollständig sind, muß ich mich noch gedulden.2 nachgewiesene Nahrungsmittelunverträglichkeit habe ich schon lange: Lactose und Fructoseintoleranz. (Es sind noch geringfügig ein paar mehr, ich habe damals einen Bluttest machen lassen, aber die sind nicht so stark wie LI und FI, die beiden diagnostizierte auch der Gastroenterologe). Jetzt wird noch auf Weizen getestet. Ernähre mich gerade mal einfach so prophylaktisch glutenfrei. Besser wurde die Darmgeschichte von allein nämlich nicht.
Wie gehts Dir? Wie hast Du Dich entschieden? Pro oder contra Resochin?

@Tina,
das alles wird gerade bei mir gecheckt. Enzyme, Bauchspeicheldrüse, eigentlich alles (Blut, Stuhl, Ultraschall). Die Beschwerden sind so diffus, dass man auf Anhieb nicht mal sagen kann, was es eventl. sein könnte... Alles kann, nichts muß. Möglich, dass dabei auch nichts rauskommt, sagt der Internist. Reizdarm? Ich warte erstmal alle Befunde ab, dann sehen wir weiter. 3 kg habe ich dabei bereits verloren.

Liebe Grüße
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #11359 von yasmin
yasmin antwortete auf Plauderecke
Hallo Lola

nehme seit ca. 2 Wochen Resochin und Cortison 5 mg. Cortison auf meinen Wunsch hin, da mir mein Allgemeinzustand unerträglich schien. Bereits nach 2 Tagen deutliche Besserung, ist schon unglaublich. Bislang zum Glück keine Nebenwirkungen von Resochin. Im Moment freue ich mich jetzt einfach, dass es mir besser geht. Wie ich langfristig weitermachen werde, muss ich noch sehen.

Wie geht es Dir? Liebe Grüsse, Jasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #11361 von yasmin
yasmin antwortete auf Plauderecke
Hallo Forum

wieder einmal eine neue Frage :) Was macht ihr gegen die Mundtrockenheit? Habe leider schon eine wunde Zunge, möchte aber noch nicht zu weiteren Medikamenten greifen. Es scheint mir gleich schlimm, egal ob ich viel oder wenig trinke. Was macht ihr so?
Oft lese ich Bonbons lutschen, halte ich aber eher für Karies fördernd, da die ja alle Säure haben. ....

Beste Grüsse, Jasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #11362 von Nelke
Nelke antwortete auf Plauderecke
Hallo Jasmin,

guck mal, hier gibt es einen Sammelthread zu Tipps bei Mundtrockenheit:
sjoegren-erkrankung.de/forum/tipps-was-h...mundtrockenheit.html

Gruß
Nelke :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #11363 von Lola
Lola antwortete auf Plauderecke
Hallo Jasmin,

das freut mich, dass es Dir besser geht. Das wird am Kortison liegen, so schnell wirkt das Resochin noch nicht. Man muß für sich so seinen Weg dadurch finden, wie Du schon richtig gesagt, bzw. geschrieben hast. Auf alle Fälle ist es jetzt ein Erfolg, Dir geht es besser und das zählt.

Ich bin nach der Odysee beim Hausarzt fast mit allen Untersuchungen durch. Nur noch ein Stuhlbefund fehlt. Alles war ohne Befund, nur ein kleiner Harnwegsinfekt wurde bei der Routine gefunden (hab ich nicht gemerkt). Ich habe mich durch ca. 4 Wochen Darmschwierigkeiten durchgequält, 3 kg dadurch abgenommen. Langsam wird es besser..Also an der ärztlichen Betreuung liegt das nicht. Habe mich Schonkost ernährt und den Darm einfach nur entlastet. Weizen wurde auch getestet, negativ.

Mundtrockenheit ist ein schwieriges Thema. Nicht alle haben die starke Mundtrockenheit, mal mehr mal weniger. Ich habe die leider sehr stark :-( Tagsüber versuche ich immer ein kleines Fläschchen Wasser mit mir zu tragen. Egal, wohin ich gehe. Im Kofferraum auch immer Reserve. Für alle Fälle. Ansonsten bringt das mit den Bonbons nicht so wirklich was. Ich bekomme davon sehr schnell wunde Mundschleimhaut, Gaumen. Es gibt mittlerweile auch Bonbons auf dem Markt speziell für trockenen Mund. Googel mal danach, ich selbst habe die noch nicht testen können, aber mit Interesse vernommen. Leider fällt mir der Name gerade nicht ein.

Wirkt bei mir gut: Kaugummi, zuckerfrei. Ist zwar nicht schön und ladylike, aber produziert gut Speichel. Hab ich immer in der Handtasche. Auch ich sperre mich immer noch gegen das Salagen, habe es aber vorrätig, für harte Zeiten.

Wünsche Dir einen schönen Abend und bis bald
Liebe Grüße
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.202 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung