junge müde Wienerin neu hier gestrandet :)

8 Jahre 7 Monate her #9096 von Problembärin
Problembärin antwortete auf junge müde Wienerin neu hier gestrandet :)
Hallo, bei mir ist es auch so, alle Viertejahre Kontrolle und neues Medikament. Chronische Ohrspeicheldrüsenentzündung. Mache jedem Hamster Konkurenz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her #9097 von Sorgenlos
Auweh :-( Kann man diese Ohrspeicheldrüsen eigentlich entfernen oder wär das noch schlimmer als ständig entzündet zu sein? Hab nur grad dran gedacht, dass man Mandeln ja entfernen kann wenn man oft Angina hat :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her #9098 von Nelke
Hallo Sorgenlos,

wie oft Kontrollen notwendig sind hängt von vielen Gegebenheiten hat. Am Anfang brauchte ich noch keine wichtigen Medikamente und dann nur Kortison. In der Regel werden Kontrollen dann im halbjährigen Abstand gemacht. Hat man Beschwerden finden diese auch zwischendurch statt. Seit ich ein Bisphosphonat per Infusion vierteljährlich erhalte, muss ich zuvor immer zur Blutentnahme, da Nieren und Calcium im Auge behalten werden müssen.
Da du Resochin einnimmst, sind die dreimonatigen Abstände nichts ungewöhnliches. Bei manchen Medikamenten und auch bei Medikamenteneinstellungen kann eine BE auch alle vier Wochen oder öfter notwendig werden.
Außerdem sollten ca. alle 2 Jahre Organchecks durchgeführt werden. Hinzu kommen diverse Facharztbesuche und dortige Kontrollen. Wie und in welcher Art hängt vom jeweiligen Betroffenen und seinem Sjögren Syndrom ab.

Ohrspeicheldrüsen sollten nur entfernt werden, wenn es nicht anders geht. Das ist eine große Operation und birgt etliche Risiken. Dabei kann unter Umständen auch der Gesichtsnerv beschädigt werden. Ich hatte diese Schwellungen auch schon und sie treten immer wieder mal gemäßigt auf.

Wenn du deine Prüfung vorbereitest und lernst, denke dran, wenn du die Möglichkeit hast, dir Ruhepausen zu gönnen. Dann geht manches leichter.

LG
Nelke
Folgende Benutzer bedankten sich: Pepilie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her #9105 von billi
hi, Sorgenlos,
Nelke hat schon alle wichtigen Sachen gesagt.
Als ich deine Frage las,ob man die Ohrspeicheldrüsen entfernen sollte, schrie es in mir: oh neiiin!!!
Als meine Odyssee zur Sjögren-Diagnose begann, hatte ich auch hamsterkonkurrierende Drüsen, fast Tennisballdicke Schwellungen.
Ein Kieferchirurg, zu dem ich dann geraten war, riet mir dann auch zur OP.
Aber als ich mir -was Nelke auch schreibt- angelesen habe, welche Gefahren das birgt, war klar, dass so eine OP für mich nicht in Frage kommt.
Ich hab inzwischen nur noch leichte Schwellungen - dank Kortison-Einnahme.

Denk an die Ruhepausen!!!
Mein Notfallmedikament ist oft Ibuprofen, denn das unterbindet ja Entzündungen, und oft kann ich damit die kleineren sachen selbst in den Griff bekommen.
Gute Prüfungsvorbereitungen!
LG billi

you'll never walk alone
Folgende Benutzer bedankten sich: Pepilie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her #9106 von Nelke
Sorgenlos, mir fällt noch etwas ein. Wie ich las nimmst du das Resochin seit einem Monat ein. Du wirst ein wenig Geduld haben müssen, denn die Wirkung vieler Basismedikamente tritt nicht sofort ein. Es kann schon drei bis sechs Monate dauern.
Hinzukommt, dass das Sjögren und die daraus resultierenden Symptome oft schlecht auf Medikamente ansprechen.

LG
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 7 Monate her #9111 von Julia
Ich muß alle 2 Monate zur Blutentnahme und alle 6 Monate zur großen Kontrolle in die Klinik. Dann noch Augenarzt, FA, und Zahnarzt alle 6 Monate... Wenn man alles durch hat, geht's schon wieder von vorne los ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.201 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung