Neu hier und im Moment noch etwas Hilflos

9 Jahre 7 Monate her #3874 von billi
Hallo, Miss Marple, willkommen im Forum!
Ich hab im anderen thread gelesen, dass dir sogar eine Ohrspeicheldrüse entfernt worden ist.
War die OP ohne Komplikationen? Oder hat man deinen Gesichtsnerv verletzt?
Bei mir war das auch schon mal angedacht, und ich hab Horror davor, dass das bei mir vielleicht auch noch irgendwann gemacht werden muss...
Hast du auch das Raynaud-Syndrom?

LG billi

you'll never walk alone
Folgende Benutzer bedankten sich: missmarple

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #3877 von missmarple

Hallo Billi !
Habe wohl den thread hier falsch reingesetzt . Da ich hier noch recht neu bin ,weiß ich nicht genau wo ich was schreiben kann . Sorry
Meine OP hat 4 Stunden gedauert und war alles ok . Nach eine Woche bekam ich wieder eine Beule die mir sehr weh tat und mit Flüssigkeit gefüllt war . Eine Ärztin hat es nicht für schlimm angesehen und hat mich damit laufen lassen . Am Sonntag früh mußte ich in die HNO Klinik in Greifswald und wurde um 18:30 Notoperiert werden . Dieser Inhalt von Flüssigkeit war schon verwest gewesen und dadurch wurde mir noch mehr weggenommen . Das war natürlich nicht gerade toll gewesen. Es war mal wieder nur ein Assetens Arzt da ,der nicht in der Lage war das richtige zu unternehmen . Der Oberarzt war stink sauer darüber .Ja mein Gesichtsnerv wurde beschädigt . Im Juni 2012 wird es ein Jahr wo die OP war . Auf der rechten Seite wo die OP war ,ist mein Ohr taup (höhren kann ich noch)merke nicht mal ,wenn dort Blut abgenommen wurde .Durch diese Krankheit habe ich den Lympfdrüsenkrebs bekommen der bösartig ist .(Weichteilrheuma)Und es könnte wiederkommen aber wo anders . Habe 20 Bestrahlungen hintermir und leide an den Folgen . Wenn man leben möchte ,muss man eben diese OP machen lassen . Mein Tumor wurde immer größer . Den Raynaud-Syndrom kenne ich nicht . Ich habe den Sjögren-Syndrom .Hier ein Bild nach der OP und habe durch die Bestrahlung noch eine Wundrose bekommen .

Schade das hier nur wenige Menschen sind zum schreiben .
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #3878 von missmarple

Hallo Billi !
Habe wohl den thread hier falsch reingesetzt . Da ich hier noch recht neu bin ,weiß ich nicht genau wo ich was schreiben kann . Sorry
Meine OP hat 4 Stunden gedauert und war alles ok . Nach eine Woche bekam ich wieder eine Beule die mir sehr weh tat und mit Flüssigkeit gefüllt war . Eine Ärztin hat es nicht für schlimm angesehen und hat mich damit laufen lassen . Am Sonntag früh mußte ich in die HNO Klinik in Greifswald und wurde um 18:30 Notoperiert werden . Dieser Inhalt von Flüssigkeit war schon verwest gewesen und dadurch wurde mir noch mehr weggenommen . Das war natürlich nicht gerade toll gewesen. Es war mal wieder nur ein Assetens Arzt da ,der nicht in der Lage war das richtige zu unternehmen . Der Oberarzt war stink sauer darüber .Ja mein Gesichtsnerv wurde beschädigt . Im Juni 2012 wird es ein Jahr wo die OP war . Auf der rechten Seite wo die OP war ,ist mein Ohr taup (höhren kann ich noch)merke nicht mal ,wenn dort Blut abgenommen wurde .Durch diese Krankheit habe ich den Lympfdrüsenkrebs bekommen der bösartig ist .(Weichteilrheuma)Und es könnte wiederkommen aber wo anders . Habe 20 Bestrahlungen hintermir und leide an den Folgen . Wenn man leben möchte ,muss man eben diese OP machen lassen . Mein Tumor wurde immer größer . Den Raynaud-Syndrom kenne ich nicht . Ich habe den Sjögren-Syndrom .Hier ein Bild nach der OP und habe durch die Bestrahlung noch eine Wundrose bekommen .

Schade das hier nur wenige Menschen sind zum schreiben .
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #3879 von Schneeflocke
Willkommen missmarple,
wünsche Dir einen schönen ersten Mai.Wie geht es dir denn nun nach der OP?
Sieht ja arg aus :woohoo: wünsche dir gute Besserung.Das mit den Ärzten ist für uns schon ein Teufelskreis. :evil: Habe auch solche Erfahrung gemacht,bei mir ist es die Kieferhöhle
gewesen.Schlimm finde ich wenn die Ärzte es erst herunter spielen und dann eine Not OP.
gemacht werden muss.
missmarple wir schreiben aber oft hier schaue einfach mal unter (Wüstenmäuse)nach.
Auch schreiben wir über unsere Probleme im Alltag.Stimmt`s ihr lieben Wüstenmäuse? :whistle: Wünsche Allen noch einen schönen 1.Mai
LG Schneeflocke

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: missmarple

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her - 9 Jahre 7 Monate her #3883 von billi
aua aua aua, das sieht ja übel aus!!!!
Du arme Miss Marpel!!! autschn...
Dateianhang:


Miss Marpel, guck mal unten, da ist ein Thread: Dörrobst + Wüstenmäuse lieben ihre smilies :- ))), da schreiben wir, wie Flöckchen schon sagt, über Alltagsprobleme und machen auch ein bisschen Quatsch. Zum Beispiel planen wir immer wieder Attentate gegen unseren "Untermieter".

(das ist eine andere Bezeichnung für "Sjögren-Syndrom") :laugh:

Aber ansonsten bist du hier erstmal richtig gewesen, bei "Ich bin neu hier".
Wenn du noch Fragen hast, schieß los.

LG billi

you'll never walk alone
Folgende Benutzer bedankten sich: missmarple

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #3884 von Monsta
Hallo missmarple,

erst einmal gute Besserung,

das klingt ja gar nicht gut mit der Op. Das ist ja wieder ein abschreckendes Beispiel. Ich war auch erst am überlegen, ob ich mir meine Drüse entfernen zu lassen, da sie sehr oft streß macht, aber wenn man sowas hört...lieber die Schmerzen und ab und an ein dickes Geschicht

Grüße

Monsta

Alles wird gut...
Folgende Benutzer bedankten sich: missmarple

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung