Sjögrenforschung

9 Jahre 10 Monate her #1591 von Mark
Sjögrenforschung wurde erstellt von Mark
Hallo,
bei der Erforschung der Kollagenosen wurde scheinbar in Peking ein neuer ENA-Antikörper gefunden, der in 50% der Sjögren-Patienten vorkommen soll und bisher den Namen c2M3RP trägt. Er kann in Zukunft zur Feststellung bzw. zur weiteren Differentierung des Sjögren-Syndroms beitragen. (Bisher wurden unter den ENAs nur SSA und SSB-Antikörper im Blut entdeckt)

Außerdem scheint es möglich, das Hepatits-B-Antikörper der Sjögren-Patienten die pneumonalen Symptome vermindern. Generell scheinen viele Infektionen oder Allergien, die sogar vor dem Ausbruch der Krankheit auftraten, die Symptomatik der Kollagenose zu verändern.

Desweiteren wurde in Hongkong ein Mausmodell gefunden, in dem erstmals Leukocyteninfiltration in Speicheldrüseln festgestellt wurde. Tests zur Erforschung der Erkrankung können so leichter vollzogen werden. Inwieweit dieses Modell dem Sjögren-Syndrom nahekommt bleibt weiterhin abzuwarten.

Da werden wohl in nächster Zeit noch viele Fortschritte gemacht werden. Auffallend ist übrigends, dass die größten Forschungsergebnisse in Asien gefeiert werden können.

Gruß an alle Leser,
Mark

"Adam war ein Mensch - das erklärt alles. Er wollte den Apfel nicht des Apfels wegen, sondern nur, weil er verboten war" - Mark Twain

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 10 Monate her #1592 von pucker
pucker antwortete auf Aw: Sjögrenforschung
Hi Mark,
super wie du das alles weißt! Danke, das du uns das weitergibst.
Wir werden die Entwicklung mit Spannung beobachten. Ja Deutschland ist in der Erforschung ja oft nicht die Nr. 1.

Habe schon lange nichts von dir hier "gehört". Hast du viel zu tun? Wie gehts dir sonst so? Was macht dein Studium?

Schöne Grüße
Pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Woche her - 7 Jahre 11 Monate her #5143 von * felizitas *
Hi,

was ja etwas Mut macht ist die ansteigende Flut wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu SjS, allein schon nur beim Springerverlag. Allerdings braucht Forschung bis zur praktischen Anwendung an Patienten Jahrzehnte und ich sehe (außer zum Sicca-Syndrom) kaum wissenschaftliche Veröffentlichungen zur Behandlung des SjS.

Viele Grüße

* felizitas *

Einschlafen dürfen,
wenn man müde ist,
eine Last fallen lassen dürfen,
die man lang getragen hat,
ist etwas Gutes

Hermann Hesse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung