Angstpatient braucht Hilfe!

2 Jahre 4 Wochen her - 2 Jahre 4 Wochen her #11546 von hopeless
Muss am Montag mal beim Hausarzt fragen, ob überhaupt Rheumafaktor gemacht wurde. Er sagte mir nur die speziellen Tests könnte er nicht machen.
Bezeuglich rheumatischer Beschwerden: Ich habe öfters mal Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. War auch schon mal in Physiotherapie deswegen. Aber habe keine Ahnung ob das klassische rheumatische Beschwerden sind.
Und mein rechtes Knie zieht alle paar Monate mal. Allerdings bin ich Läufer seit Jahren. Das "Läuferknie" ist ja auch allseits bekannt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 3 Wochen her #11551 von hopeless
Seit 3 Tagen Halsschmerzen. Mund stark trocken, auch nachts. Das gibts doch alles nicht...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 3 Wochen her #11556 von Nelke

Bezeuglich rheumatischer Beschwerden: Ich habe öfters mal Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. War auch schon mal in Physiotherapie deswegen. Aber habe keine Ahnung ob das klassische rheumatische Beschwerden sind.

hopeless, die klassischen Rheumabeschwerden gibt es ja nicht bei über 200 entzündlich rheumatischen Erkrankungen. Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich können vielfältige Ursachen haben...z.B. Arthrose, Bandscheibenprobleme oder verschiedene Rheumaformen wie z.B. Spondyloarthritiden oder Psoriasis Arthritis.

Vielleicht wäre nochmals Physiotherapie ganz günstig oder eine Verordnung für Rehasport oder Funktionstraining.

Schönen Tag und gute Besserung der Halsschmerzen!
Nelke

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 2 Tage her #11569 von helena
Hallo hopeless,
ich habe soeben deine Beiträge gelesen. Da du wegen einer evtl. Autoimmunerkrankung recht unsicher zu sein scheinst (und vielleicht auch ein bisschen hypochondrisch?) empfehle ich dir, dich nach einem Rheumatologen umzuschauen. Der kann eine gute Diagnostik machen und dich ggf. gut mit Medikamenten einstellen. Parallel dazu wäre eine Beratung bei einem Psychologen sicher hilfreich denn "Hoffnungslos" sollte sich ein Mann in deinem Alter nicht fühlen müssen.
Alles Gute
Helena

Viel Spass bei allem was ihr tut

Helena

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Stunden her #11570 von hopeless
Mittlerweile weiß ich nicht mehr, was die Psyche mit mir macht und was vorher schon da war. Mittlerweile habe ich auch noch häufig eine quälende Müdigkeit. Allerdings nehme ich auch seit 2 Wochen Antidepressiva ein und war psychisch für 4 Wochen am kompletten Limit. Und davon dass es mir gut geht, bin ich auch noch weit entfernt.
Beim Psychologen bin ich mittlerweile auch. Aber ich habe das Gefühl, dass keiner versteht was es heißt jeden Tag brennende Augen aushalten zu müssen. Es wird alles auf die Psyche geschoben.
Das macht mich komplett fertig.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

1 Jahr 11 Monate her #11583 von hopeless
In den letzten Wochen hatte sich mein Speichelfluss wieder komplett normalisiert (man hat ja mittlerweile ein Gefühl dafür entwickelt), ich habe täglich 8 Stunden gebarbeitet bei 6 Stunden Schlaf und war auch abends noch fit für Sport, die Nasenschleimhaut war immer schön feucht und auch mit den Augen ging es mir viel besser.
Nun merke ich seit 3 Tagen, dass die Augen wieder häufiger brennen, ich war gestern schon mittags trotz 8 Stunden Schlaf wieder sehr müde, der Mund ist knochentrocken wenn ich nachts aufwache, die Nase ebenfalls staubtrocken. Auch tagsüber merke ich, dass ich wieder wenigen, zähflüssigen Speichel habe und die Zunge brennt häufig. Außerdem kann ich nicht mehr durchschlafen, wache alle 2 Stunden auf.
Nun kommt die Panik in mir wieder auf.
Ist es überhaupt möglich, dass ich von "alles ist gut" auf "alle Schleimhäute werden wieder trocken und ich bin schlapp" innerhalb von so kurzer Zeit bedingt durch Sjögren kommen könnte? Oder wäre das nun mal ein endgültiges Indiz dafür, dass mir die Psyche diese Symptome bereitet? Ich messe immer mal wieder meine Speichelmenge und kam in der guten Zeit auch tatsächlich immer auf 0,3 bis 0,35ml/min und nun stehe ich wieder bei unter 0,2ml/min.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung