Schmerzen in Händen /Fingern und an de Füssen

8 Jahre 1 Monat her #8652 von Sarah
Liebe Alle
Ich habe auch eine Frage. ich habe seit einem Jahr hin und wieder und jetzt immer stärker Schmerzen an den Hangelenken speziell Finger am Knie und an den Füssen. da es nicht entzündet ist, nimmt es der Doc nicht errnst, er sagt es sind "Hydropoiytatropheine" oder so etwas weil er Kalk gefunden hat.
Dies stört mich sehr und wenn ich einen Schub habe tun die Hände besonders weh. So eine Flasche schliessen will etc.
Kennt ihr das? dazu komt die Mund- und Augentrocknehiet. Sies agen jetzt es sei ein nicht-seroligsches Sjöregn.
Am Morgen ist es am Schlimmsten und aber auch Abends und Nachts.
Sarah

Wünsche sind nie klug.
Das ist sogar das Beste an ihnen.
Charles Dickens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 1 Monat her #8771 von Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 9 Monate her #9051 von Dina
Hallo Sarah,

das was du beschreibst, kenne ich zu gut!
Gelenkmäßig ist meine rechte Seite davon betroffen. angefangen bei der Schulter, kann nicht mal zwei Minuten in einem Topf rühren, Flaschen und Gläser bekomme ich auch immer schlechter auf, bin dann früh, wenn mein Mann da ist, dann habe ich seit Sommer im Mittelfinger und im kleinen Finger Schmerzen, ist Nachts und am Morgen sehr schlimm, dann immer mal wieder Probleme und Schmerzen im Knie und seit geraumer Zeit vorne im Fußgelenk, da habe ich es aktuell so schlimm, wenn ich auf dem Fußboden knie und den Fuß zu weit dann hinten habe, dass ich ein unerträglichen Schmerz bekomme, der ein paar Minuten anhält. Ich kann auch z.B. unsere Bodentreppe nicht vorwärts runter gehen, dann tut es auch weh.
Zu all den Beschwerden gibt es auch keine wirklichen Diagnosen.
Ich probiere es jetzt mal mit Traumeel aus, ist homööpatisch, meinem Hund hat es auch geholfen mit seiner Kreuzbandzerrung :)

Ich kann deinen Frust über diese Schmerzen die vorhanden sind und für die man keine Ursache findet und Lösung gut nachvollziehen :dry: mir geht es ebenso

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #10883 von Pepilie
Hallo zusammen,

ich habe auch einige Probleme mit den Gelenken, die von meinen Ärzten nie ernst genommen werden.

Seit gestern habe ich starke Schmerzen in den Fußgelenken, vor allem im linken, sehr tief im Inneren, ganz heftig manchmal beim Aufstehen. Es fühlt sich an als hätte ich mir den Fuß verknackst, was aber gar nicht passiert ist.

Heute Morgen hatte ich einen plötzlichen Schmerz in meinem rechten Handgelenk, er kam wie ein Blitz und will nicht wieder verschwinden. Es ist ein sehr dumpfer Schmerz, wie ein dunkler Ton, der nicht aufhört und den man immer nur mal kurzzeitig vergessen kann. Manchmal ist es, als würde mein Handgelenk explodieren, dann klingt es wieder ab. Muss ich damit schon zum Arzt, oder soll ich warten bis es weg ist? Es ist auch gar nichts geschwollen, und ich kann Schmerzen gut ertragen. Bislang wurde ich immer wieder nach Hause geschickt, ich hatte noch nie etwas Ernstes in den Knochen...

Schmerzen in den Hand- und Fingergelenken und den Füßen habe ich aber auch häufig. Nur sind das meistens recht "leise", surrende Schmerzen, die von allein wieder abklingen. Wenn ich meiner Rheumatologin meine Schmerzen beschreibe, schaut sie mich immer nur verwirrt an :D

"Hä, bist du ne Oma? Wusste gar nicht dass man in dem Alter schon Rheuma haben kann!" - Ja, danke sehr...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #10886 von pucker
Hallo Pepilie,
also diese "einschießenden Schmerzen" kenne ich auch. Auch bei mir ist
es so, dass mich die Ärzte nicht ernst nehmen.

Vor einigen Jahren fing es in einem Fuß an. Ein Zeh tat mir sehr weh, lange Zeit. Immer wieder dieser dumpfe Schmerz. Er war nicht rot, nicht geschwollen und nix.
Der Arzt lachte mich nur aus. Als ich eine Woche später wieder bei ihm war, sagte er genervt, na dann solle ich halte mal zum röntgen gehen.
Dort wurde mir gesagt: Oh da sieht man was. Sie sollten zum CT.
Das hat mich dann doch verblüfft. Ich bekam schnell einen Termin und siehe da dort sagte man mir: Das ist wohl ein Knochentumor, das müssen wir schnell operieren.
Aber wir haben Wartezeiten von bis zu 6 Monaten :sick:
Aha interessant, von auslachen, zu da ist was, zu Tumor und dann die Wartezeiten....

Ich fragte den Arzt damals: Ja und ist das gut oder bösartig, kann man das erkennen?
Da meinte er: Nee kann mich nicht wissen.

Ich fragte ihn: Dann kann das bösartig werden, wenn jetzt noch alles in Ordnung ist während der Wartezeit?

Er: Ja. :evil:
Und: Es könnte sein, dass während der Wartezeit der Knochen bricht, achten sie darauf das das nicht passiert, denn dann können wir nicht operieren, dann müssen wir noch länger warten.

Ich dachte ich spinne.
Ich hatte Glück, jemand hatte dann abgesagt und ich wurde schneller als gedacht operiert. Sie haben mir nie gesagt, was es letztendlich wirklich war, nur das es wieder kommen könnte und zwar überall. Damals wusste ich noch nichts von SS.

Wenn mich jetzt dieser dumpfe Schmerz wieder heimsucht, muss ich daran denken und bin vorsichtig. Wenn er länger als ein paar Wochen bleibt, gehe ich zum Arzt. Sicher ist sicher.

Das soll jetzt für dich heißen, beobachte das ganze und wenn du dir unsicher bist, bestehe darauf, das es geröntgt wird. Es muss ja nichts sein, viele von uns haben diese Schmerzen, die dann auch wieder lange Zeit verschwunden bleiben. Aber sicher ist sicher.

Außerdem würde ich dir raten, den Rat gebe ich von meiner Ärztin weiter,
Schmerzmittel zu nehmen und den Schmerz nicht auszuhalten.
Denn wenn man keine nimmt, wird es nur schlimmer, heißt, das "Schmerzgedächnis" ist dann gestört und das kann schlimme Folgen haben. Dann kann unter Umständen der Schmerz sogar schlimmer werden und häufiger auftreten.

Das war bei mir bei den Kopfschmerzen so. Seitdem nehme ich meist gleich am Anfang der Attacken was ein und bin damit wesentlich besser gefahren, als zu warten und zu hoffen, dass ich den Schmerz schon irgendwie aushalten kann.

Grüße
Pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #10887 von Grizzly
Hallo Sara,
die Schmerzen in den Gelenken sind mir auch bekannt.
Bei den Fingern geht es noch, ist meist nur morgens.
Stärker sind die Schmerzen in der Schulter und Hüfte, meist nur die rechte Seite.
Mein Rheumatologe hat gestern, nachdem ich die Beschwerden geäußert habe,ein Ultraschall gemacht und festgestellt, dass ich Schleimbeutelentzündungen habe.
Was meine Ärzte betrifft habe ich Glück, die nehmen meine Beschwerden ernst.
Vielleicht solltest Du, wenn Dein Arzt Dich nicht ernst nimmt mal einen anderen aufsuchen? Ich finde, da wir häufig zum Arzt müssen wichtig, dass wir Vertrauen zu unseren Ärzten haben.
Liebe Grüße an alle Grizzly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.193 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung