Schmerzen im Bein

9 Jahre 1 Monat her #4616 von Schneeflocke
Das stimmt die Wartezeit ist schon gewaltig.Aber im Notfall komme ich bei meiner Rheumatologin dran.Daher habe ich da doch Glück gehabt.Hatte erst Angst gehabt als meine Neurologin in Rente ging .Aber der Nachfolger hat eine Nichte mit der Krankheit.
Dadurch sieht er einen gleich anders als einer der Null-Ahnung hat.
LG Schneeflocke

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #4618 von Problembärin
Problembärin antwortete auf Schmerzen im Bein
alte Erfahrung, Glück im Unglück braucht man.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her - 9 Jahre 1 Monat her #4647 von Nelke
Nelke antwortete auf Schmerzen im Bein
@Missmarple
Hast du deine Beschwerden mittlerweile abklären lassen? Wie die anderen schrieben würde ich aber rasch beim Hausarzt vorsprechen. Blut im Stuhl ist keine Kleinigkeit!

Alle Ärzte verziehen sich in die feinen Gegenden im Westen mit den privat Versicherten oder nach Brandenburg, wo sie besondere finanzielle Förderung kriegen.

@Problembärin
Ich lebe in Brandenburg und hier kommen die Ärzte nicht mit wehenden Fahnen her. ;) Bei uns besteht akuter Ärztemangel. Wenn das Krankenhaus im Zuge eines Gesundheitszentrums keine frei werdenden Praxen übernehmen würde, sähe es hier gerade mit Fachärzten schlimm aus. Mein Rheumatologe ist nur zweimal in der Woche vor Ort. Sonst arbeitet er in einer Klinik. Viele Patienten müssen wegen Facharztbesuchen nach Berlin, Potsdam, Nauen etc. fahren.

LG
Nelke
Folgende Benutzer bedankten sich: missmarple

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #4649 von missmarple
missmarple antwortete auf Schmerzen im Bein
Konnte noch keinen Arzt aufsuchen ,weil es mir nicht gut geht zur Zeit . Werde das alles noch machen . Habe ja auch noch andere Termine .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #4650 von Problembärin
Problembärin antwortete auf Schmerzen im Bein
Hallo Nelke, natürlich weiss ich auch, dass Brandenburg fördert, weil Ärztemangel herrscht. Was rausgeht verdunstet dann sicher auch wie Wasser auf der Herdplatte. Hier im Osten Berlins geht alles weg, was Beine hat. Gyn, Haut, HNO, Augen ausgewandert, Rheuma und Allgemein in Rente und Chiropraktiker, Neuro und Ortho total überlastet. Als Bestandspatient Wartezeit auf den Termin 6 Monate. 20 Ärzte angerufen, um Knochendichtemessung zu bekommen, als Privatrechnung immer, aber auf Rezept never ever. Klar kriegt man da Frust. :sick:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #4651 von Nelke
Nelke antwortete auf Schmerzen im Bein
Problembärin, stimmt es wird gefördert, aber eher im dünnbesiedelten Norden wie Uckermark oder Prignitz.
Mit den langen Wartezeiten bei Terminen ist das schon ein Graus. Das ist schon traurig. Ich muss im Oktober zum Urologen zur Kontrolle. Den Termin muss ich schon im Juni machen. Im Mai habe ich einen Termin für die Orthopädie im Oktober zur Kontrolle gemacht.
Aber ich denke, das ist mittlerweile in vielen Bundesländern nicht anders. Am Ende bleibt der Patient auf der Strecke...leider.

LG
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.203 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung