Kosten-Erstattung für Hylo-Comod

12 Jahre 11 Monate her #824 von Stopkowicz
Kosten-Erstattung für Hylo-Comod wurde erstellt von Stopkowicz
Hallo,
die Apotheke informierte mich, dass die IKK Südwest-West seit März 2009 die Kosten für Hylo-Comod nich mehr übernimmt. Tel. erfuhr ich bei der IKK, dass jetzt nur Hylo-Gel von der Kasse übernommen wird. Die Apotheke fordert jetzt die Kosten von mir zurück.
Habt ihr auch solche Probleme mit der Kasse?

Liebe Grüße
Ella

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #1190 von Dorothea Maxin
Dorothea Maxin antwortete auf Aw: Kosten-Erstattung für Hylo-Comod
Hallo,

eine Betroffene hat folgendes Problem mit Tränenersatzmitteln:

Bisher bekam sie diese anstandlos auf Kassenrezept. Sie ist in der DAK versichert.

Nun lehnt die Apotheke das Kassenrezept ab mit der Begründung, Tränenersatzmittel seien ein Medizinprodukt und würden nicht mehr von der Kasse bezahlt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen bzw. was kann man in so einer Situation machen?

Herzlichen Dank

Dorothea Maxin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her - 11 Jahre 2 Monate her #1191 von Schneeflocke
Hallo Frau Maxim.
Augentropfen und Augengel (Tränenersatzmittel) die der Augenarzt verschreibt, werden
von den Gesetzlichen Krankenkassen dann übernommen, wenn die Diagnose mit auf dem
Rezept steht. Also Sjoegren-Syndrom muß immer vermerkt sein. Siehe auch unter:
www.g-ba.de/informationen/beschluesse/1236.
Gruß Marion

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #1220 von Dorothea Maxin
Dorothea Maxin antwortete auf Aw: Kosten-Erstattung für Hylo-Comod
Hallo Marion,

dass ist schon klar. Die Frage ist, ob bestimmte Krankenkassen inzwischen Probleme machen, auch wenn alles korrekt vermerkt ist. Ich denke dabei an Einzelverträge (bestimmte Krankenkassen mit bestimmten Herstellern)?

Herzl. Gruß

Dorothea Maxin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #1221 von Schneeflocke
Hallo Frau D.Maxim,
Hylo-Comod kenne ich nicht, leider auch nicht meine Krankenkasse.
Es gibt wohl Hylo Gel, diese Augentropfen und Gel wird von allen Gesetzlichen Kranken-
kassen übernommen, wenn es der Augenarzt für medizinisch notwendig hält. Das wurde mir
von meiner Krankenkasse, der AOK Niedersachsen bestätigt. Mein Augenarzt verschreibt
mir Siccaprotect Augentropfen (Zuzahlungsfrei) und Vidisic Augengel (Zuzahlung 1.81 Euro)
Ich hoffe,Dir damit geholfen zu haben .
Gruß Marion

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 1 Monat her #1351 von Dorothea Maxin
Dorothea Maxin antwortete auf Aw: Kosten-Erstattung für Hylo-Comod
Hallo,

die Betroffene hat mich informiert, dass ihr spezielles Tränenersatzmittel nun nicht mehr als Arzneimittel gilt, sondern als Medizinprodukt. Das war der Grund, wieso die Apotheke das Mittel nicht auf Rezept aushändigen wollte. Es hatte sich also in Bezug auf die Zulassung des Mittels grundsätzlich etwas geändert.

Gruß
D. Maxin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung