Hat jemand das SS und eine Fybromyalgie?

6 Jahre 4 Monate her #10959 von vera12
ja, ich habe mehrere rheumatische Erkrankungen und auch Fibromyalgie. Frage Deinen Rheumatologen. Bei einer Fibro gibt es die sogenannten Triggerpunkte am Körper. Wenn Du "Triggerpunkte" bei google Bilder eingibst, kannst Du sehen wo sich diese am Körper befinden. Das sind sehr empfindliche Stellen am Körper. Das SS hat bei mir viele rheumatische Erkrankungen ausgelöst. L.G.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #10971 von Gauner12

Danke für deine schnelle Antwort Problembärin.
Jetzt habe ich auch noch etwas recherchiert und tatsächlich so einige gefunden, die diese doppel Diagnose auch haben. Ich glaube sogar hier im Forum gab es irgendwo dazu etwas in der google Suche.
Die MHH war mir ja nicht gerade sehr behilflich und mein Arzt kam jetzt an seine Grenzen und weiß auch nicht mehr weiter.
Ich habe heute nicht viel gemacht und lag dann ab späten Mittag im Bett und ich weiß gar nicht, wie ich drauf kam und googelte mal nach Fybromalgie.
Selbst diese Druckpunkte treffen sowas von zu.
Jetzt könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen, wie verwirrt ich bin :silly:

Zum einen hätte es endlich einen Namen und dann wäre da das Entsetzen wieder was neues zu haben :huh:

Unsere Pechsträhne reißt nicht ab, immer wieder Nackenschläge aus allen Richtungen.
Frage mich täglich, wie ich es schaffe morgens überhaupt noch aufzustehen???
Und dann fällt mir ein, dass ich zwei ganz tolle Kinder habe und ein ganz tollen Mann, der sich ganz viel Mühe gibt :lol:




htc desire 816 tasche

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #10973 von vera12
Hallo meine Liebe, ja ich habe diese 'Diagnose auch. Und leider noch ein paar mehr. 2009 hatte ich eine Myelitis mit Querschnittslähmung links aufgrund des SS. Mir geht es oft sehr sehr schlecht Ich sehe sehr gesund aus und habe große Probleme damit das man mir glaubt. Dazu habe ich eine Fatigue. Nehme sehr starke Medis wie Tilidin 50 1-1-1. Dazu Cortison 5mg 1-0-0 und mittlerweile auch Antidepressiva. Man wird automatisch depri weil das Elend kein Ende nimmt. Bei meinem letzten Krankenhausaufenthalt in der Rheumaklinik Bonn Uniklinik Venusberg, hat man mich als Tablettenjanky angesehen. Geholfen hat man mir nicht. Meidet auf jeden Fall die rheumatische Abteilung der Uniklinik Bonn. Ich hatte und habe immer noch eine dicke Entzündung im Mund, war bei einige Ärzten, Hausarzt und Krankenhaus, keiner hat geholfen. Jetzt habe ich die Entzündung 4 Wochen. Ich leide unter extremen Schwitzen und starker Erschöpfung mit morgendlichen schlimmen Schmerzen. Wo finde ich Hilfe im Raum Bonn. Meine rheumatologische Praxis hat mir Ende April einen Termin gegeben. Ich bin fix und fertig und kann Deinen Kummer sehr gut nachvollziehen. Liebe Grüße aus Bonn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung