MTX und Nebenwirkungen????

9 Jahre 1 Tag her #6653 von anja
Hallo helena,

die Wirkung von MTX kann lange dauern, ich glaube ca. 6 Monate war es bei mir. Wieviel mg nimmst Du? Ich spritze wöchentlich 20 mg.

LG Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 23 Stunden her #6655 von helena
Ich nehme 15 mg 1x wöchentlich.

Viel Spass bei allem was ihr tut

Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 22 Stunden her #6656 von Dina
Hallo,

also ich habe am Freitag um 20 Uhr meine erste Einnahme von 10mg MTX genommen. Den Abend dachte ich erst ich hätte was mit Codein genommen, dann konnte ich abends ganz schlecht einschlafen.
Samstag hatte ich dann mit leichter Übelkeit zu tun, Kopfschmerzen und war Geräuschempfindlich. Das Mittagessen: Reis mit Hühnerfrikasse, nur ein Teller, lag mir schwer im Magen. Mittags mußte ich dann Ruhen, weil ich so Müde war.
Zum nachmittag bekam ich Schmerzen in der rechten Bauchseite, die zum Abend so stark wurden. Die Schmerzen fühlten sie fast so stark an, als im Oktober auf der rechten Seite meine Eierstockzyste geplatzt war. Und das Einschlafen war wieder extrem unruhig und dauerte, obwohl ich sonst super schnell vor Müdigkeit einschlafe!
Heute am Sonntag fühle ich mich gereizt, habe leichte Kopfschmerzen, die Seitenschmerzen wurden besser, dafür kreischt mein Magen auf, so das ich schon ne Pantozol genommen habe. War heute auch arbeiten, nur 4,5Std, aber zuhause angekommen erstmal eine Stunde geschlafen und nun habe ich das Gefühl, ich könnte mich gleich wieder hinlegen und bin Müde und immer noch Magenschmerzen :(
und immer noch so ein Anflug von leichter Übelkeit!

Über das Eintreten der Wirksamkeit wurde mir gesagt bis zu 3 Monate, sollte ich in 4 Wochen keine Besserung fühlen, soll ich auf 15mg erhöhen.

Sagt mal nehmt ihr die Folsäure 12Std oder 24Std danach?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 22 Stunden her #6657 von billi
Hallo, Dina!
Du Arme, da gehts dir ja grad gar nicht so gut... :huh:
Ich hatte die probleme mit der Übelkeit auch, als ich MTX genommen hab. Und dass diese Übelkeit iwie auf meinen Brustkorb gefrückt hat und ich kaum noch Luft bekommen hab, weshalb ich die Einnahme dann abgebrochen habe.
Ich musste die Folsäure 24 Stunden danach nehmen.
Alles Gute wünsch ich dir!!!

you'll never walk alone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 22 Stunden her #6658 von anja
Hallo Diana,

die Folsäure nehme ich auch 24 Stunden nach der MTX-Spritze,
Ich spritze MTX abends vorm Schlafengehen, dann eine Schlaftablette dazu, sonst kann ich nicht schlafen.
Gegen die Übelkeit nehme ich MCP-Tropfen.

Gute Besserung.

LG Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 21 Stunden her #6659 von Dina
Na supi, werd das jetzt mal beobachten, ob ich dann immer ewig da liege und nicht einschlafen kann. Denn ich brauche meine 8 std Schlaf. Ich habe ja noch meine zwei Kinder und wegen denen muß ich nun ja auch noch gelegentlich Nachts hoch bzw kommen sie ins Bett!
Werd mir dann wohl auch mal MCP Tropfen auf Lager legen und noch reichlich Pantozol :angry:
Bin jetzt eine Stunde nach dem Ruhen hoch und immer noch nicht fit :(
Derzeit schlägt mir diese Müdigkeit, Abgechlagenheit und leichten Schmerzen im kompletten Körper echt auf´s Gemüt.
Dazu kommt ja auch noch mein psychischer Stress auf der Arbeit und das mein Vater wieder Krebs am nasenbein hat. Den hatten sie ihm vor 1,5 Jahren weggemacht, dann Bestrahlung und Chemo und nun die Diagnose, er ist wieder da und scheint rasant zu wachsen :( Naja von den anderen kleinen Sorgen erst gar nicht zu sprechen! Meine Tochter hat einen elektiven Mutismus und da muß ich jetzt alles Mögliche an Ärzten abklappern, um organisches auszuschließen und dann auf die Schule im Sommer vorbereiten!

Mußte mal eben mein Leid dazu klagen :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.214 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung