Quensyl und die erforderlichen Untersuchungen der

10 Jahre 5 Monate her #4751 von sternfieber
Bist nicht alleine unwissend Billi, kenne die Untersuchungen auch nicht, obwohl ich ja seit April fast bei dem Augenarzt wohne. :unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #4765 von pitti066
Hallo ihr lieben,

hier mal eine Seite zum nachlesen www.apotheken-umschau.de/diagnose/erg
Die Untersuchung hört sich schlimmer an als es ist. Ich habe zwei gaaaanz feine Drähte bzw.Kabel in die untere Lidtasche bekommen und musste auf einem Bildschirm mit Mustern gucken dauerte circa 15 Min.
Also ich war erst vor kurzen in der Augenklinik auf eigenen Wunsch.
Habe dem Augenarzt erzählt das sein Vorgänger immer dieses MERG bei mir gemacht hat (alle drei Monate) und mit einem mal sollte ich es bezahlen. Also habe ich Arzt gewechselt im mein Anliegen erklärt und die Überweisung bekommen. Habe dort eine Unersuchung der Makula machen lassen und ich möchte euch einen Auszug aus meinem Arzt- bericht lesen lassen .

Also es geht um die Quensyl Dosierung:

Das Risiko eines Maculaschadens hängt von der kumulativen Dosis ab
(1000g) Neuste Empfehlungen (OPHTHALOMOGY 2011)raten zu jährlichen Screeninguntersuchung ab 5 Jahren Einnahme von Hydroxychloroquin, früher bei besonderen Risikofaktoren.

Ich muß noch so ein komisches Foto machen vom Auge und dann erst wieder in 5 Jahren zu dieser Untersuchung der Macula. Aber alle drei Monate zum Augenarzt., der guckt sich dann mit ne Lampe den Augenhintergrund an.
Es versteht sich von selbst da so eine Untersuchung gemacht wird wenn Probleme auftreten.
Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins dunkle bringen :laugh:
pitti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #4766 von Dina
Hallo Pitti,

danke für die ausführliche Information.
Ich warte jetzt den 5 Juli ab und schau mal was dabei raus kommt. Bisdahin werde ich mich deshalb nicht verrückt machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #4793 von venice
Hallo Dina,
das ist das Beste was Du tun kannst. Toi, toi, toi für die Untersuchung. :)

Liebe Grüße
Venice

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her - 10 Jahre 4 Monate her #5085 von * felizitas *
Hi, sternfieber,

welchen Rhythmus ...

Bereits laut Beipackzettel muss mindestens alle drei Monate (= oder häufiger) eine Augenkontrolle durchgeführt werden, siehe "14. Sonstige Hinweise":

Sonstige Hinweise

Im Hinblick auf die möglichen unerwünschten
Wirkungen am Auge sollten grundsätzlich
augenärztliche Kontrolluntersuchungen
(einschließlich Ophthalmoskopie und
Augenhintergrundkontrolle
) vor Beginn einer
längerfristigen Therapie und während dieser
Therapie mindestens alle 3 Monate
durchgeführt
werden. Eine solche Untersuchung
ist individuell angepasst bei solchen Patienten
vorzunehmen, die eine Dosis von über
6,5 mg/kg Körpergewicht einnehmen, die
niereninsuffizient sind, deren kumulative Dosis
mehr als 200 g beträgt, bei älteren Patienten
oder Patienten, deren Sehschärfe
eingeschränkt ist. Bei ersten Anzeichen
einer Retinopathie (Ausfall des Rotsehens)
ist die Behandlung sofort abzubrechen.


Wenn der Ausfall des Rotsehens (überprüfbar durch Rot-Grün-Farbtafeln) Abbruchkriterium ist, muss das Farbsehen naheliegender Weise mit überprüft werden (kannst der Dame ja mal den Beipackzettel mitbringen).


Mein behandelnder Rheumatologe schickt mich zu einem auf Rheuma spezialisierten Augenarzt, der vor Beginn der Quensyl®-Therapie auch ein ERG (Elektroretinogramm, ein diagnostisches Hilfsmittel zur Untersuchung der Netzhautfunktion) machen soll.

Quensyl und die erforderlichen Untersuchungen

Laut Beipackzettel sei außerdem alle zwei Monate das Blutbild zu kontrollieren:

Vor Beginn einer Dauertherapie und in
Abständen von 2 Monaten
ist eine vollständige
Kontrolle des Blutbildes
durchzuführen.


Viele Grüße
aus verregnetem Berlin

* felizias *

Einschlafen dürfen,
wenn man müde ist,
eine Last fallen lassen dürfen,
die man lang getragen hat,
ist etwas Gutes

Hermann Hesse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #5163 von sternfieber
Hallo Felizitas,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich habe für die Dame den Beipackzettel mittlerweile farbig angemalt. Bei der nächsten Untersuchung gibt es da auch keine Diskussion. Jedenfalls nicht von meiner Seite aus. ;)

Blut wird bei mir noch alle vier Wochen kontrolliert, da ich auch Mtx bekomme.

Viele Grüße

sternfieber

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.268 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung