Muskel-und Nervenbeschwerden-Cortison?

10 Jahre 5 Monate her #3477 von andrea5
halo,
ich lese schon eine ganze Weile mit, aber nun würde ich mich gerne vorstellen und auch etwas fragen.
ich habe seit 18jahren Sjögren mit schubweise auftretetenden starken augenentzündungen und magen-darm-entzündungen.
seit ein paar jahren sind zunehemnend auch Muskelschmerzen erzen(tonusveränderungen) und eine polyneuropathie mit taubheitsgefühlen dazugekommen.herkömmliche Behandlungen mit KG und Ostheopathie ohne Erfolg.
daher wurde es nun mit cortison probiert, hat aber nicht angeschlagen, die augenentzündung ließ sich immer sofort unterdrücken.
Haben diese schmerzen dann mit sjögren nichts zu tun;
WENN DAS CORTISON HIER NICHT WIRKTß
DANKE SCHON MAL :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #3479 von Nabucco
Hallo, Andea,

:)
Willkommen bei uns im Forum. Du schreibst, dass Du Das Sjögren-Syndrom schon so lange hast. Hat man Dir außer Cortison sonst noch keine Medikamente verordnet?

Bei was für einem Arzt bist Du in Behandlung? Einem Rheumatologen? Das wäre bei Dir dringend zu raten, denn die kennen sich mit der Erkrankung am besten aus. Oder gibt es inDeiner Nähe eine Uniklinik mit Rheumatolog. Ambulanz. Dein Hausarzt sollte sich bemühen, für Dich einen Termin zu bekommen.

Wenn Cortison nicht anschlägt, heißt das nicht, dass das kein Sjögren ist. Die Symptome Augenentzündung und Schmerzen stimmen ja. Sind jemals Antikörper wie
ANA, SS A etc. un tersucht worden?

Fast alle von uns erhalten andere Medikamente wie Quensyl oder MTX als Basismedikation und im Akutfall zusätzlich Cortison.

Gut, dass Du bei uns bist!

Liebe Grüße

Nabucco

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #3483 von billi
Hallo, Andrea!
Willkommen im Forum!
*staun* wenn du sagst, du hast seit 18 jahren Sjögren, heißt das, seitdem hast du die Symptome oder die Diagnose?
Viele von uns haben ja schon ewig die Beschwerden, aber bis endlich jemand auf das Sjögren-Syndrom kommt...
ich denke, das Wichtigste hat Nabucco dir schon gesagt.
Nimmst du denn nichts ein, außer dem Versuch mit dem Kortison?
Wenn ich es richtig verstanden habe, hat das Kortison deine Augenbeschwerden gemindert, aber sonst nichts?
Vielleicht solltest du dann wirklich mit einem erfahrenen Arzt versuchen, Quensyl oder MTX oder Resochin zu nehmen.
Liebe Grüße billi

you'll never walk alone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #3487 von andrea5
Hallo,
nein, die diagnose habe ich nicht schon so lange, nur die Beschwerden. die Diagnose ist immer noch nicht ganz sicher, der Verlauf scheint beimir nicht ganz typisch, relative beschwerdefreiheit an den Augen abwechselnd mit plötzlich einsetzenden starken entzündungen, die genauso plötzlich auch wieder abklingen.
der neurologe ist ebenfalls unsicher, wie es zu den neurologischen und muskulären beschwerden kommt.
Da die Augenentzündung so gut auf Cortison angesprochen hat, sollte das hier quasi ein Versuch sein, ob die Beschwerden auch entzündliche ursachen haben.da die messergebnisse zwar eine verlangsamung der nervenleitgeschwindigkeit und nervenwurzelirritationen zeigen (ohne mechan. Beeinträchtigung), meine Beschwerden sich aber nicht vollständig damit erklären lassen(gleichgewichtsstörungen, plötzliches zusammensacken, verdrehen der füße), hält er ebenso eine "Somatisierungsstörung" für möglich.
Schmerzmittel helfen kaum, außerdem habe ich eine Medikamenten unverträglichkeit.
Evtl will er mich in die Uni heidelberg überweisen, falls das Corison wirkt, also auf eine Rheumat. ursache deutet
grüße :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #3513 von Nabucco
Hallo, Andrea,

das ist ja eine komische Sache mit Dir, da verordnet Dir anscheinend der Neurologe
Cortison, um zu testen, ob Du an einer RheumatischenErkrankung leidest?

Was ist denn in den gefahren. Damit erschwert er den weiter eine Diagnose suchenden Ärzten die Möglichkeit, die passende Diagnose zu finden!!! :angry: ortison "verwischt" doch die Symptome!!

Wenn Corti nicht hilft, hilft vielleicht ein Antirheumatikum, wie ich Dir neulich geschrieben habe. Du meinst, Du hast nicht die klassischen Sjögren-Symptome. Diese Krankheit verläuft bei j e d e m irgendwie anders.

Dein Neurologe möge Dich bitte umgehend in die Rheumatologie der Uni Heidelberg überweisen!! Die können fachübergreifend versuchen, Dir zu helfen. Es gibt doch so viele Möglichkeiten rheumatischer Erkrankungen.

Cortison wird z.B. bei starken Gelenkentzündungen, bein Speicheldrüsenentzündung und auch bei Sjögren-Syndrom bei ausgeprägtenSchüben mit Fieber gegeben. Außerdem
verordnet man Cortisontropfen bei Augenentzündungen.

Andrea, versuche nicht mehr so viel Zeit zun verlieren!

Liebe Grüße
Nabucco :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #3527 von andrea5
Hallo,
das Cortison hat der Orthopäde verordnet, da sich die muskulären veränderungen nicht beeinflussen lassen, um zu sehen, ob es entzündl. Ursachen in den Muskeln oder im Bindegewebe gibt.
Nach 5tagen merke ich nun auch eine veränderung, aber nicht so "erfolgreich" wie bei der Augenentzündung. meine schmerzen und meine Gangunsicherheit sowie der Schwindel werden ebenso besser wie die "Zähigkeit" der Muskeln, aber immer erst am nachmittag, so ca 5-6Stunden nach Medikamenteneinnahme. Am nächsten Morgen ist das aber wieder da. Aber vor allem die ziehenden,für mich sehr quälenden Schmerzen sind weg.

aber nabucco: du hast recht, nach Absetzen des Cortisons und einer pause werde ich wohl noch einmal in die Klinik gehen
Ich wollte auch für mich testen, da ich die ewigen Untersuchungen ziemlich leid bin. die sicca symptome werden zwar anerkannt, aber alles andere immer als psychosomatisch wegen eben der sicca Symptomatik abgetan.
viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung