Raynaud-Syndrom

11 Jahre 2 Monate her #1203 von Ping
Raynaud-Syndrom wurde erstellt von Ping
Hallo Leidensgenossen!
Als Begleiterscheinung von SS kämpfe ich seit ca. 10 Jahren
mit Raynaud an Fingern und Zehen.
Obwohl ich darauf achte, Finger und Zehen gleich wieder
zu durchbluten, ist das Gewebe wohl doch schon geschädigt....
denn nun ist seit 3 Wochen eine Verschlechterung eingetreten:
An 3 Fingerkuppen sind direkt unter der Haut kleine
Schwellungen, die schmerzen wenn ich etwas anfasse (und
das muss man ja ständig den ganzen Tag).
Also das ist sehr hinderlich.
Meine Frage an Raynaud-Betroffene: Kennt Ihr so etwas, was
ist das, was kann man tun?
Vielen Dank im voraus für eine Antwort.
Ping

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #1208 von Schneeflocke
Hallo Ping.
Herzlich Willkommen bei uns im Forom!
Das einzige was mann bei den kalten Händen und Füssen machen kann, ist immer heiß
baden.Mehr kann mir meine Rheumaärztin auch nicht raten. ist schon schlimm, wenn man immer friert.Zum Abkühlen des Kaffee;s braucht man nur die Finger eintauchen, ist zwar
ein Witz, stimmt aber. Etwas Humor muß man ja noch haben.
Viele Grüsse.
Schneeflocke

Und melde Dich wieder, vielleicht haben andere Betroffene auch noch ein paar gute
Ratschläge. :)

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 1 Monat her #1332 von camilla
camilla antwortete auf Aw: Raynaud-Syndrom
hallo Ping
Ich bin Dänin aber wohnt im Deutschland und ist im diesem Forum neu
ich habe raynaud seit meine Kindheit aber mein SS und Raynaud Diagnose sind seit 1 Jahr und 4 monaten bekannt.
Ich hatte plötzlich geschwollene entzündete wunden an meine Fingertips und schmerzen -meine Hautarzt sagte dass meine Fingern sah aus als ich am Nordpolen gewesen hätte. Sie sagte dass ich sklerodermie hatte aber eine rheumatologin sagte ich Raynud und Sjøgren hatten

Ich hatte handschuhe an auch wenn ich trocken arbeit mit Wäsche zusammenlegen musste. ich hatte oft olivenöl an meine hände und habe immer wollensoke an - auch im 30 Grad! wolle seide Kirschkernkissen sind die beste Mittel und batterihandschuhe - aber nicht im Sommermonaten

Niemals frieren,
alles wird wieder gut:-)
freundlichen Grüssen von Camilla

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 1 Monat her #1335 von Schneeflocke
Herzlich Willkommen Camilla,
auch ich habe SS und das Raynaud-Symtomatik. Ja es ist schrecklich mit den kalten
Händen und Füssen,,immer diese Schmerzen dabei.Der Rat meiner Ärztin, immer schön warm
halten, daß ist aber nur ein schwacher Trost.
Gruss Marion :)


@ Noch mal an Alle Forumsmitglieder mit Raynaud.
Teilt eure Erfahrungen an uns arme Geschöpfe mit, wir sind für jeden brauchbaren
Ratschlag dankbar.
Gruss Marion :) :) :)

Nicht weil es so schwer ist,
wagen wir es nicht,sondern weil wir es nicht wagen,ist es schwer.

Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 1 Monat her #1336 von Monika
Monika antwortete auf Aw: Raynaud-Syndrom
Hallo Marion, hallo Camilla, hallo alle Raynaud-Betroffene !
Vielen Dank für Eure Antwort.
Wie Marion anregte, will ich kurz schildern, welche Hilfsmittel
ich verwende, vielleicht können wir Raynaud-Kranke uns da
austauschen.
FINGER:
Auch im Sommer werden die Finger weiß beim Griff in den
Kühlschrank, Gefrierer, Wäsche aufhängen, etc.
Damit die Durchblutung wieder angeregt wird, nehme ich
Gelkissen / Warmlüfter / Hände kreisen / warmes Wasser /
Wühlen in roten Linsen, die kurz im Micro erwärmt wurden.
Handschuhe ziehe ich meistens bei der Hausarbeit an - wenn
ich es nicht vergessse - denn Handschuhe im Haus ist nicht
normal !!!
Gehe ich im Herbst/Winter nach draußen nehme ich
"Hothands Hand Warmers". Im Gegensatz zu Gelkissen halten
diese Stunden die Wärme, jedoch kann man sie nur 1 x
verwenden und sind daher teuer.
ZEHEN:
Im Sommer kein Problem, dagegen im Winter ganz massiv.
Damit ich überhaupt aus dem Haus gehen kann, brauche ich
eine Wärmequelle. Habe Akku-beheizbare Sohlen ausprobiert,
aber die Kabel sind sehr lästig und die Akku-Befestigung mittels Klettbändern an den Waden sehr unhandlich.
Ich nehme daher "Toasti-Toes". Das sind ganz dünne Wärmekissen
die Stunden warm halten.Passen in alle Schuhe und werden unter die Socken im Zehenbereich geklebt. Allerdings auch nur 1 x verwendbar und daher teuer.
Weitere Ratschläge hier zu lesen wäre sehr schön
Vielen Dank.
Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 1 Monat her #1337 von camilla
camilla antwortete auf Aw: Raynaud-Syndrom
Danke Marion und Monika:-)
Ich habe gekesen dass man Handschuhe mit Silberfadern kaufen kann und dann kann man ohne Kälte bei den PC Tastatur arbeiten
Vilen lieben Grüsen von Camilla

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung