Frage Labor bei Sgögren

3 Jahre 9 Monate her #11687 von Tilda
Frage Labor bei Sgögren wurde erstellt von Tilda
Hallo,
hatte heute morgen schon mal geschrieben, scheint aber im Forum nicht angekommen zu sein. So versuche ich es erneut.
Fand auf der Suche nach Antworten dieses Forum.
Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Bei mir besteht der Verdacht auf Sgögren Symdrom.
Seit einem Dreiviertel Jahr habe ich trockene Augen und vorher schon diverse andere Symptome, die den Verdacht nun nahe legten.
So hat meine Ärztin am Montag Blut zur Titerbestimmung abgenommen.
Gestern bekam ich den Befund vom Labor und da sah ich, dass scheinbar wieder "nur" der ANA Wert bestimmt worden ist, der schon letztes Jahr grenzwertig war.
Weiß nicht, warum nicht die Untergruppen bestimmt worden sind, denn das hatte ich mit der Ärztin besprochen. Kann es sein, wenn der ANA Wert nicht sonderlich auffällig ist, dass das Labor dann nicht weiter bestimmt? So weiß ich immer noch nicht, ob es sich nun um das Sgögren Symdrom handelt.
Gruß Tilda
Hänge den Befund an.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 9 Monate her #11688 von helena
Hallo Tilda,

soweit ich weiß, kann das Sjögren- Syndrom in erster Linie durch eine Lippenbiopsie sicher bestimmt werden- zumindest war es bei mir so. Die erhöhten ANA- Werte können ein weiteres Zeichen sein. Dazu dann noch die körperlichen Eingeschränktheiten wie Müdigkeit, Sicca- Symptomatik, Zahnproblematik durch mangelnden Speichel und, und und...
Ich wünsche dir, dass du bald Klarheit bekommst.
LG
Helena

Viel Spass bei allem was ihr tut

Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 9 Monate her #11689 von Lola
Hallo Tilda,

bei mir wurde die Blutuntersuchung durch den Hausarzt damals mehrmals gemacht, weil er selbst durch die Ergebnisse überrascht war. Meine ANA-Werte waren astronomisch hoch, irgendwas um 10.000....Der Hausarzt sah an meinen Befunden, dass ich zwar eine Kollagenose habe, aber nicht welche. Das konnte er nicht bestimmen und überwies mich an einen Rheumatologen, der alles weitere untersuchte.Dort wurden die genaueren Untergruppen der ANA untersucht.

Der erste Rheumatologe allerdings "übersah" komplett alle Hinweise im Blut, die auf das Sjögren hindeuteten und war der Meinung, ich brauche etwas Entspannung und Bewegung, vielleicht ein Burn out?

Ich habe auf eigene Kappe weitere Termine absolviert und Fachleute aufgesucht. Sjögren kam dabei sehr schnell als Diagnose heraus. Bei mir wurde die Lippenbiopsie viel später gemacht. So im Zuge eines Krankenhausaufenthaltes, die Diagnose Sjögren stand aber schon vorher.

Toi toi toi
Viele Grüße
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.131 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung