sjögren und GdB

4 Jahre 8 Monate her #11411 von Lenamaria
sjögren und GdB wurde erstellt von Lenamaria
Hallo,
erstmal wünsche ich allen ein gutes neues Jahr.
Nun zu meiner Frage. Hat jemand auf Grund des SS einen GdB erhalten? Ich versuche nun schon seit ca. 3 Jahren über die 50 GdB zu kommen. Muß dazu erwähnen, dass ich ausser dem SS (dafür10 GdB) eine sehr ausgeprägte Skoliose (dafür 30 GdB) habe, und vor vor 4 Jahren eine Schulterprothese (dafür 20 GdB) erhalten habe. Das ergibt lt .Versorgungsamt nur einen GdB von 40. Mein Widerspruch wurde natürlich auch abgelehnt. Auch der Berater vom VdK riet mir, nicht weiter zu machen, da ich hier in Bayern keine Chance auf Erhöhung des GdB hätte.
Jetzt stellt sich mir die Frage, kann es sein, dass das in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich beurteilt wird? Das wäre ja wirklich nicht gerecht.
Bin um jede Info bzw. Tipp dankbar.
Mittlerweile habe ich jetzt eine Teilerwerbsminderungsrente beantragt, da ich es wirklich nicht mehr schaffe Vollzeit zu arbeiten. Die Erschöfpfungszustäne durch das SS und die chron. Schmerzen von der Skoliose, und auch noch die Probleme mit den Augen usw. zwingen mich zu diesem Schritt. Vielleicht kann mir ja jemand noch Tipps geben? Vielen Dank.
Liebe Grüße
Lenamaria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #11412 von helena
helena antwortete auf sjögren und GdB
Hallo Lenamarie,
ich habe 50 GdB, allerdings auch erst nach Widerspruch, erhalten. An deiner Stelle würde ich nicht aufgeben und einen neuen Antrag stellen. Ich habe bei der Antragstellung stets meine Ärzte angegeben und weiß letztens nicht, wie sich der GdB zusammensetzt. Ich denke, dass es letztlich auf den Gesamtzustand ankommt, der sich ja, wie bei dir aus vielen "Wehwehchen" zusammensetzt. Manchmal ist es günstiger, nicht in den Widerspruch zu gehen sondern nach 1/2 Jahr einen neuen Antrag zu stellen.
Viel Erfolg
FG
Helena

Viel Spass bei allem was ihr tut

Helena
Folgende Benutzer bedankten sich: Lenamaria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 6 Monate her #11423 von Lola
Lola antwortete auf sjögren und GdB
Hallo Lenamaria,

ich hoffe, Du bist mittlerweile weitergekommen, was den GDB angeht? Ich habe ebenfalls gehört, wie Helena schon schrieb, dass man nach einiger Zeit erneut einen Antrag stellen sollte. Ob und wie der fruchtet, kann ich nicht sagen.

Ich bin bei 40% und habe - ebenfalls nach der letzten Ablehnung - aufgehört, mich weiter darum zu kümmern.

Viele Grüße und schönes Wochenende!

Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 6 Monate her #11424 von Lenamaria
Lenamaria antwortete auf sjögren und GdB
Hallo Lola,
ich habe mittlerweile Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente gestellt. Dazu hat mir meine Rheumatologin geraten, nachdem ich völlig erschöpft bei ihr in der Praxis saß.
Bei mir kommt ja noch die ausgeprägte Skoliose mit chron. Schmerzen hinzu.
Das erste Gutachten der BfA habe ich schon hinter mir. Mal sehen wie die BfA urteilt.
An deiner Stelle würde ich nochmals versuchen die 50% GdB anzustreben. Bringt dir zusätzl. Urlaub (Erholungsphasen kann man immer brauchen) und einen gewissen Kündigungsschutz.

Viele Grüße und eine gute Zeit

Lenamaria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 6 Monate her #11425 von Lola
Lola antwortete auf sjögren und GdB
Hallo Lenamaria,

drücke Dir fest die Daumen! Aber warum sollte die Rentenversicherung das ablehnen, wenn du deine nachweisbaren Gründe hast, um den Rentenantrag zu stellen? Ich sehe das recht positiv.

Toi toi toi!

Alles Gute
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 6 Monate her #11428 von Lenamaria
Lenamaria antwortete auf sjögren und GdB
Hallo Lola,
danke fürs Daumendrücken.
Sollte die BfA meinen Antrag ablehnen, dann werde ich ganz sicher Widerspruch einlegen. Aber bis dahin dauerts bestimmt noch eine Weile. Habe am 28.03.17 nochmal einen Gutachter-Termin, diesmal Neurologie/Psychologie. Das erste Gutachten war in dem Bereich Orthopädie/Rheumatologie, wo die Ärztin auch erhebliche Einschränkungen feststellte.
Mal sehen, wie die Sache weitergeht. Ich werde berichten.
Liebe Grüße und eine gute Zeit
Lenamaria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.373 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung