Wer kennt es?

4 Jahre 4 Monate her #11531 von helena
Wer kennt es? wurde erstellt von helena
Ich habe kürzlich bei einem Kurzurlaub in Frankfurt/Main meine Augentropfen vergessen und musste in einer Bereitschafts-Apotheke welche besorgen. Die Appothekerin gab mir
Thealoz Duo (ohne Konservierungsmittel)
Sie sagte, dass die Augenklinik die immer verordnen würde.
Nun meine Fragen
- wer hat Erfahrungen mit diesen Tropfen gemacht
- wer weiß, ob sie kostenfrei sind

Ich bin sehr zufrieden mit diesen Tropfen und habe das erste Mal ein gutes Gefühl bei der Anwendung.

Viel Spass bei allem was ihr tut

Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her - 4 Jahre 4 Monate her #11534 von Nelke
Nelke antwortete auf Wer kennt es?
Hallo Helena,

in deinem anderen Thread hatten Yasmin und ich von Thealoz Duo berichtet. :)

Ich verwende diese Tropfen fast 2 Jahre und bin mit diesen sehr zufrieden.

Diese Tropfen können nicht zu Lasten der KK verordnet werden. Thealoz Duo ist kein Arzneimittel, sondern ein Medizinprodukt. Es gibt nur 3 Befeuchtungsprodukte, die als Medizinprodukte erstattet werden: Vismed, Vismed Multi und Hylo Gel.


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.



Viele Grüße!
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her #11535 von yasmin
yasmin antwortete auf Wer kennt es?
Hallo Helena
Hallo Nelke

ich hatte Thealon Duoloz Gel vor kurzem verordnet bekommen. Aber erst auf Nachfrage auf Rosa Rezept. viele Grüße, yasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her #11536 von Lola
Lola antwortete auf Wer kennt es?
Hallo an Euch alle,

ich hatte das Mittel ebenfalls, leider enthält es Hyaluron...bekanntes Problem bei mir, also konnte ich es nicht verwenden. Erhalten habe ich es als Muster bei meinem Augenarzt.

Kurze Info zu Verordnungen: mein Augenarzt war nicht sicher, was er nun verordnen kann und was nicht und rief kurzerhand die zuständige Ärztekammer an. Nach diesem Telefonat klickte er sich durch die EDV innerhalb der Eingabemaske .... es öffnete sich ein großes Feld mit verordnungsfähigen Mitteln bei Indikation Sjögren. Es sind recht viele gewesen, was ich so sehen konnte. Ich habe es gemeinsam mit dem Augenarzt gemacht, daher weiß ich das.

Vielleicht einfach mal weiter nach einem "willigen" Augenarzt suchen, der sich die Zeit nimmt? Mir hat es nicht viel gebracht - außer Vidisic Edo kann ich die verordnungsfähigen Präparate nicht vertragen.Bei Vidisic zahle ich den Differenzbetrag dazu. Es gibt ein Generika von einem anderen Hersteller, das von meiner GKV komplett übernommen wird. Dies hat mir meine GKV auf Nachfrage herausgesucht und mitgeteilt. Identische Zusammensetzung, jedoch leider unverträglich bei mir ..

Ich habe durch die Anfragen/Gespräche mit der GKV und dem Augenarzt viel erreicht.

Viele Grüße an Euch alle
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung