Kündigung wegen Sjögren

12 Jahre 1 Monat her #820 von Rosenduft
Hallo liebe Mitglieder auf diesem Forum,
ich habe am 30.09.2009 von meinem Arbeitgeber die fristgerechte Kündigung zum 28.02.2010 bekommen, und zwar wegen meiner Erkrankung! Und dass nach 14 Jahren!! Ich habe zum Glück im August einen Schwerbehindertenantrag gestellt, der noch nicht beschieden wurde. Laut Uni-Augenklinik und HNO-Klinik habe ich sekundäres Sjögren, laut Rheumatologischer Ambulanz habe ich primäres Sjögren. Wie hoch sind jetzt die Chancen, dass meinem Schwerbehindertenantrag entsprochen wird? Was kann ich überhaupt noch tun? Ich bin vollkommen fertig, denn trotz Sjögrens habe ich regelmäßig gearbeitet (40 Std./Woche) als Sekretärin. Aber ich muß im November nochmal in Kur fahren, eine psychosomatische Kur in Bad Kreuznach und das ist meinem Arbeitgeber zu viel. Er hat mir geündigt mit den Worten, \"Sie sind ja so krank, sie haben ja so eine seltsame Krankheit, werden Sie erstmal gesund\". Ja, mit einer Kündigung am Hals kann ich natürlich sehr gut gesund werden! Ich bin echt verzweifelt und hoffe auf eine positive Bescheidung meines Schwerbehindertenantrags, denn ich habe massive Probleme im Mund, an den Zähnen und permanent an den Augen. Bitte könnt Ihr mir helfen und mir Tipps geben, was ich angeben muss, wenn mein Antrag negativ beschieden wird und ich keinen Kündigungsschutz habe? Unser Büro hat leider weniger als 10 Mitarbeiter, so dass dort kein Kündigungsschutz für mich besteht. Ich bin dringend auf die Schwerbehinderung angewiesen. Aber ich werde trotzdem vor dem Arbeitsgericht klagen. Es kann doch nicht angehen, dass ich nach 14 Jahren treuer und leistungsstarker Arbeit einfach so vor die Tür gesetzt werde. Ich bin völlig fertig und meine Augen und mein Mund von innen und außen sind natürlich im Moment ganz hoch entzündet. Bitte helft mir mit guten Tipps!! Ich bin echt verzweifelt, denn ich weiß nicht, ob ich mit 53 Jahren noch eine Stelle finden werde. Ich danke Euch im Voraus!
Herzliche Grüße von Rosenduft

52 Jahre, Köln, Diagnose Aug. 2008

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 11 Monate her - 9 Jahre 11 Monate her #2368 von Madel_Sj1
Madel_Sj1 antwortete auf Aw: Kündigung wegen Sjögren
Huhu
Tipps dazu kann ich Dir nicht geben mir ging es 2009 ähnlich, habe zwar nur 7 Jahre gearbeitet auch als Bürokauffrau.

War nicht oft Krank wusste bis dahin auch noch nicht,dass ich Sjögren hatte, es war die Firma des Vaters meines Freundes, mein Freund ging 2008 in Erwerbsunfähigkeitsrente (Neuromuskuläre Erkrankung), danach wurde die Firma 2009 Verkauft und die Eltern meines Freundes gingen in Rente.

Mir wurde von der neuen Chefin als ich Ihr sagte ich kann mich nimmer so Konzentrieren gesagt " ok arbeiten sie halt in einem Seperaten Raum wo sie nimmer so gestört werden und lassen Sie sich Zeit beim einpacken der Briefe (Einladungen zur Eigentümerversammlung)".

OK so weit so gut, dann wurde mir gesagt ich solle halt einen Bus später nehmen um mich nicht so abzuhetzen usw.

Eines Tages gab es mächtig Streit in der Firma und ich sagte nur kurz zu Ihr ich möchte kurz raus in den Park neben an um mich zu beruhigen, na was denkste was danach auf meinem Schreibtisch lag ???

Ja ein Aufhebungsvertrag, ich sagte ne den unterschreibe ich nicht und ich möchte eine fristgerechte Kündigung. Klar sie stellte mir eine Kündigung aus und ich musste am selben Tag noch unter schock stehend mit meinem Bürostuhl und meinen Pflanzen das Büro umgehend verlassen.

Tja Kündigung war nicht fristgerecht also Arbeitsgericht, gewonnen, die Firma musste noch 1 1/2 Monate Lohn bezahlen. Ich sagte auch, dass ich dort nimmer Arbeiten wolle.

Danach bin ich in Reha gegangen die leider keine Besserung gebracht hat, bin danach 3 Monaten an Krücken gegangen wegen meiner Kniearthrose. Habe erst in der Reha die Diagnose Fibromyalgie erhalten.

2010 wurde mir dann vom Rheumaarzt gesagt " Gratuliere sie haben richtigen Rheuma :angry: " Fibromyalgie wäre es nicht sondern Sjögren-Syndrom.

Tja ich habe beides und sogar noch Depressionen durch den ganzen Käse nun kann ich gar nicht mehr Arbeiten, da ich keine Kraft mehr dazu habe .

Arbeitsunfähigkeitsrente wurde beantragt aber leider letztes Jahr abgelehnt, Widerspruchsverfahren läuft.

Also alleine mit dem Problem bist Du nicht.

Kämpfe auch gerade noch mit dem Schwerbehindertenausweis, mir wurde bis jetzt nur ein GdB von 40% zugestanden, hoffe bald 50% und G zu bekommen um wenigstens mit den Öffentlichen (Bus) fahren zu können, denn ich kann nur noch kurze Strecken laufen.

Ciao Eure Madeleine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her - 9 Jahre 4 Monate her #5087 von * felizitas *
Hi, Rosenduft,

Ich habe [...] im August einen Schwerbehindertenantrag gestellt

Kündigungsschutz besteht bereits mit Antragstellung.

- Wie ist die Sache ausgegangen?

Viele Grüße

* felizitas *

Einschlafen dürfen,
wenn man müde ist,
eine Last fallen lassen dürfen,
die man lang getragen hat,
ist etwas Gutes

Hermann Hesse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Monate her #5159 von Nelke
Hallo * felizitas * ,

ich weiß nicht, ob dir Rosenduft noch antworten wird. Der Thread ist mehr als zwei Jahre her und sie war das letzte Mal im September 2010 hier online. ;)

Gruß
Nelke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung