EU-Rente abgelehnt! Widerspruch-was ist wichtig?

8 Jahre 8 Monate her #6168 von Mara
Hallo Ihr Lieben,

mein Antrag auf EU-Rente, den ich mit Hilfe des VDK gestellt hatte, wurde mit einer fadenscheinigen Begründung abgelehnt. Es wurde von der Rentenversicherung unterstellt, dass ich mind. 6 Stunden arbeitsfähig sei. Vorab hatte mich ein neurologischer Gutachter untersucht, der - wie jeder weiß - für die Rentenversicherung arbeitet. Er urteilt über jemanden, den er gar nicht kennt - innerhalb von 30 Minuten! :woohoo:

Zur Zeit bin ich nicht arbeitsfähig und seit einem halben Jahr krank geschrieben. Auf Grund des Sjögren-Syndroms bin ich extrem erschöpft, habe Konzentrationsschwierigkeiten, bin vergesslich und null belastbar. Zudem kommt eine Depression und all die anderen Sjögren-"Geschenke" wie Augentrockenheit, immer wieder Magenschmerzen, Gelenkschmerzen usw. usw. (ihr wisst, wovon ich rede).

Ich werde auf jeden Fall Widerspruch einlegen. Wer hat Erfahrung damit? Mich würde interessieren, wie diejenigen unter Euch die Prozedur erlebt haben, die ihre EU-Rente letztendlich durchbekommen haben. Welche Beschwerden habt Ihr? Und wer hat aufgegeben und warum?

So viel Energie wird gebraucht, so wenig ist vorhanden. Aber wie das ist, wissen leider nur wir. Die, die meinen über uns urteilen zu können, sollten diese komische Krankheit mal für ein paar Wochen lang selbst erleben, dann sähe das Ganze wahrscheinlich anders aus.

Freue mich auf Antworten. Viele Grüße, Mara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 8 Monate her - 8 Jahre 8 Monate her #6169 von anja
Moin Mara,

habe meine EU-Rente beim ersten Einreichen befristet durchbekommen. Habe jetzt die erste Verlängerung laufen und muß am 21.11.2012 wieder zum Vertrauensarzt der Rentenversicherung. Bin gespannt, was dabei raus kommt.

Auf jeden Fall muß Du Widerspruch einlegen. Wie alt bist Du?
Ich habe SS mit Gelenkbeteiligung und diversen Nebenbeschwerden (nicht belastbar, kurzatmig, B12-Mangel, Osteoporose, Arthritis Zehe und Finger.
Bei mir hat die Krankenkasse verlangt, die Rente einzureichen. Ich habe auch inzwischen 50 GdB, also Schwerbehinderung durchbekommen.
Es ist ein ewiger Kampf, wofür wir eigentlich gar keine Kraft haben!!!

Ich drücke Dir die Daumen, dass der VDK die EU-Rente für Dich bewilligt kriegt. Bin gespannt, also bitte berichten.
LG Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 8 Monate her #6170 von Mara
Hallo Anja,

danke für Deine Rückmeldung.

Meine Krankenkasse macht jetzt auch Druck, nachem die Rentenversicherung abgelehnt hat. Sie möchte meinen Fall demnächst ihren Vertrauensärzten vorlegen. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Rheumatologen und hoffe, dass er mir ein Attest schreibt.

Wie war das bei Dir? Hast Du Atteste von Deinen behandelnden Ärzten eingereicht, oder lief das alles nur über den Vertrauensarzt der Rentenversicherung? Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück für Deinen Termin am 21.November(toitoitoi)!

Antrag auf Schwerbehinderung läuft bei mir derzeit noch. Bin übrigens Anfang 50, wegen Sjögren arbeitslos geworden und - falls mein Widerspruch abgelehnt wird und sobald meine Krankenkasse das Krankengeld streicht - ein Fall für Hartz IV. Das belastet mich sehr. Ich kann nicht mehr ganztags arbeiten, das ist unmöglich. Bevor ich jedoch Hartz IV beantrage, würde ich versuchen, einen Halbtagsjob zu bekommen und durchzuhalten.

Werde weiteren Verlauf berichten.

Liebe Grüße, Mara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 8 Monate her #6171 von anja
Hallo Mara,

einige Arztberichte habe ich mitgeschickt, die restlichen hat sich die Rentenkasse angefordert. Ich mußte angeben, bei welchen Ärzten ich in Behandlung bin.
50 GdB habe ich auch erst nach einem Widerspruch bekommen, bin auch im VDK.

Viel Glück und LG Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 8 Monate her #6178 von pucker
Hallo Mara,
auch von mir viel Glück beim Widerspruch. Ich hab zwar die EU-Rente auch noch nicht beantragt, aber bei mir wurde damals die Kur abgelehnt, ohne das man mich gesehen hat. Daraufhin hab ich dort angerufen und den Arzt gefragt, ob er mich kennt. Als er das verneinte hab ich ihn gefragt, wie das sein kann, dass er meinen Antrag mit der Begründung abgelehnt hat, das es mir noch zu geht geht, wo er mich doch nie gesehen hat :evil:
Hab dann noch einiges andere :whistle: gesagt und Widerspruch eingelegt und bekam dann die Kur doch genehmigt. Hoffe es klappt bei dir ähnlich :)
Viel Kraft
liebe Grüße
Pucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 8 Monate her #6179 von Jutta
Hallo, Mara!
Tut mir leid, dass Du die EU-Rente bei den von Dir beschriebenen Gründen nicht durch bekommen hast.
Du hast Recht, man hat eigentlich gar keine Kraft und Lust, sich mit den Behörden rumzuschlagen.
Ich habe 2006 eine teilweise EU-Rente bewilligt bekommen und das unbefristet bis zum Beginn meiner Altesrente.
Meine Familie und ich konnten das nicht fassen, weil es ja eigentlich "normal" ist, dass Rente, Schwerbehindeung und Kur ersatmal abgelehnt werden.
Ich mußte damals zu sieben Gutachtern, es war frustrierend.
Aber ich hatte mit einer total netten Kardiologin Glück, die mir gleich nach der Untersuchung gesagt hatte, dass sie die Rente befürwortet. Und die hatte mir sogar ihre Tel. Nr. gegeben, falls die Rente abgelehnt würde, sollte ich mich melden.
Ich denke, ich hatte einfach Glück. Es kommt ganz entscheidend darauf an, welcher Gutachter entscheidet. Ich hatte auch einige dabei denen hätte ich gerne unsere Krankheit gewünscht :P damit sie mal wissen, was wir jeden Tag durchmachen.Z.Beispiel war ich bei einem Orthopäden, der ca. 30 Röntgenbilder von allen Gelenken gemacht hat, obwohl ich das ablehnen wollte, weil die Krankheit bei mir eher die Lymphdrüsen und die Augen und das Herz betrifft.Da hat er gleich gemeint, wenn ich die Untersuchung ablehne, wird er das der Rentenversicherung melden und dann könne ich die Rente vergessen.
Manche sind echt überheblich.
Also bitte gib nicht auf, geh in Widerspruch bzw. reiche Klage später ein.

Ich wünsche Dir viel Kraft beim Kämpfen!
Liebe Grüße
Jutta

Ein Freund ist einer, der kommt, wenn andere gehen.
Dateianhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung