Bad Aibling (Klinik Wendelstein) ab 10.04.12 - evt

8 Jahre 11 Monate her #6413 von Lola
Hallo Bossbaer,
freut mich, dass es bei Dir schnell ging. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, ging bei mir als Reha im Schnellverfahren. Ich war im August in B Aibling, es war meine erste Reha, daher fehlen mir natürlich Vergleichsmöglichkeiten. Ich war dort sehr zufrieden. Hast Du Sjögren oder noch andere AI? Als Sjögren war ich auch dort ziemlich allein, aber die Ärzte und Therapeuten haben gute Arbeit geleistet. Zum Thema Kinderbetreuung kann ich Dir leider wenig sagen, ich weiß aber, dass es dort eine gibt, weiß auch, dass die einen schönen Raum dort haben und die Mütter mit Kindern in einem anderen Bereich wohnen (nah an der Kinderbetreung). Im winter ist es dort nochmal besonders schön, im Sommer war die Umgebung wunderschön, direkt hinter der Klinik ist ein Wald, zum Spazieren (mit Blick auf den Wendelstein), zum Fuß kommst du auch ganz gut in den Ort. Ich denke aber, mit einem Kind macht man eher andere Sachen, im Park dort Schneemann bauen? :-)
Falls Du Fragen hast, schick mir eine Nachricht, beantworte ich gern.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne Feiertage
LG
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #6414 von bossbaer
Hallo!

Danke für Deine Infos. Ich habe auch Sjögren-Syndrom, seit September mit Sehnenbeteiligung an der Schulter. In der Klinik soll der Chefarzt ein Spezialist für SS sein. Bin schon sehr gespannt drauf und freue mich. Ein "Schneemensch" bin ich eigentlich ist, aber da muss ich wohl durch. Als ich meiner kleinen Tochter gesagt habe, dass wir da Chancen auf Schnee haben hat sie gejauchzt. Sie mag im Gegensatz zu mir Schnee sehr gerne! Ist aber auch ne Gegelegenheit, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

LG und schöne Feiertage

bossbaer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #6428 von bente
Hallo bossbaer
Ich war ebenfalls im August in der Klinik Wendelstein und war auch sehr zufrieden dort. Habe ganz in der Nähe des Betreuungsbereichs für die Kinder gewohnt und war aber sehr enttäuscht das es lediglich eine ältere Dame gibt , die die Kids betreut. Auch gibt es nur eine Gruppe in der Kinder aller Altersklassen sind, also von Kleinkind bis ca. 14 Jahre. Zum Mittagessen holten die Mütter die Kinder dann ab und brachten sie anschließend wieder für ca. 1,5 Stunden zurück.

Ich glaube aber , das sich deine Tochter m. 5 Jahren wohl fühlen wird da ja gebastelt und gespielt wird aber größere Kinder haben sich gelangweilt und waren echt nicht ausgelastet.

Du hast Glück, denn mit Kind kommt man im neuen Trakt unter. Die Zimmer sind sehr schön und in Ahorn eingerichtet.

Ich wünsche dir eine gute Reha !

Lg bente

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #6429 von bossbaer
Hallo!

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin schon froh, dass ich meine Tochter mitnehmen kann, da mein Mann ja Berufspendler ist und 250 km wochentags weg wohnt. Meine Mutter ist schon über 70, der möchte ich die Arbeit für die lange Zeit nicht antun.
Deine Info, dass wir wohl im neuen Trakt untergebracht sind gefällt mir super...
Sag mal, wie ist das denn da mit Waschmaschine? Es gibt eine und nen Trockner, die an gegen Zahlung nutzbar sind. Das habe ich gesehen. Aber: Was mache ich denn mit den Sachen, die nicht in den Trockner können? Gibt es da solche Ständer, auf die man die Wäsche hängen kann?
Ich kann zwar insgesamt 4 Koffer vorschicken (für mich und Lea), aber ich denke, für 3 Wo und evtl. Verlängerung(??) habe ich trozudem zuwenig dabei.
Apropos Verlängerung: Hatte jemand eine bewilligt bekommen oder kann ich damit nicht rechnen?

LG und allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

bossbaer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #6445 von bente
Hallo bossbaer

Im Nachbargebäude gibt es mehrere Waschmaschinen und Trockner. Man kann dort auch Wäsche aufhängen , aber es ist wirklich wenig Platz und manch einem fehlte später ein Teil.
Aber in dem Gebäude wo ihr untergebracht werdet ist auch ein Bügelzimmer und hinter der Tür stand ein Wäscheständer. Ich hatte mir aber schon von zu Hause eine Wäscheleine und Klammern mitgenommen und habe auf dem Balkon getrocknet (Sommer!).
Schön ist ebenfalls ,das es eine Teeküche m. Kühlschrank gibt.

Ob man eine Verlängerung möchte wird man schon in den ersten Tagen gefragt . Ich hatte eine , würde es aber nicht wieder tun, da es schon eine lange Zeit ist ohne Familie. Meine wohnt ca. 700 km weg und konnte nicht kommen. Außerdem fahren plötzlich alle mir liebgewordenen und vertrauten Menschen gleichzeitig ab. Man knüpft zwar immer schnell Kontakte aber mir fehlte doch was.

Falls du noch Fragen hast , nue her damit.
Kannst sie mir auch per PN schicken.

LG bente

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 11 Monate her #6451 von Lola
Hallo Bossbaer,

ich habe dort die Wama und den Trockner benutzt, es lief alles reibungslos.Auch die Wäscheständer dort nutzte ich regelmäßig, alles ohne Probleme. Meistens trägt man die gleichen Sachen, Sport, oder leger, mehrere Badeanzüge Pflicht (ich hatte viel Wasserprogramm). Ich hatte zu viele Sachen mit, 1 Koffer hätte auch gereicht:-) Es gibt dort ein Kinderrestaurant, was die Betreuung der Kinder angeht: vielleicht hat sich dort was verändert? Die Klinik arbeitet laufend an Verbesserungen, um einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen.

Auf meiner Station haben eher die Stationsärzte über eine Verlängerung entschieden. Die Ärztin hat nach der jeweiligen Situation auf Ihrer Station entschieden, die akuten Fällen (die dem natürlich zustimmten) erhielten eine Verlängerung.

Ich hatte eine Verlängerung, würde das persönlich auch immer wieder machen und kann es empfehlen. Die Anwendungen dort haben mir einen wirklichen Erfolg gebracht, ich war sehr viel fitter (leider schludert man zuhause wieder). Die Bewegung dort, die Anwendungen, das regelmäßige Programm war sehr gut. Auch das absolute Abschalten von zuhause (Einkauf, Besorgungen. Job, sonstige Verpflichtungen) tat mir persönlich sehr, sehr gut. Ich habe es einfach als eine sehr angenehme Sache gesehen, dass sich so viele Menschen so sehr um mich um mein Wohlbefinden kümmerten.

Ich konnte dort auch - erstmalig überhaupt - "nur" Sjögren-Erkrankte live treffen und mich austauschen, allerdings nur eine, soviele von uns gibt es da auch nicht. Meistens Misch-Kollagenosen. Über die Pinnwand/Aushang dort findet man sich relativ schnell.

Schreib eine PIN, falls Du mehr Infos brauchst, oder Insidertipps gefragt sind:-)

Ich wünsche allen hier einen super-gute Rutsch ins Jahr 2013

Lg
Lola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Fremdwerbung