Tipps von Betroffenen für Betroffene:

Augen:

 
zur Behandlung der trockenen, gereizten, geröteten Augen:

auf Dauer nichts mit Konservierungsmitteln!

- von Wala oder Weleda die homöopathischen Euphrasia-AT, auch als Augensalbe zu haben.
- Bepantehen-Augensalbe
- Visine-AT (als Tränenersatz, etwas dickflüssiger)
- Vidisic-AT
- Vidisic-Augengel
- Hylo - Comod
- Wet - Comod
- Celluvisc-Gel
- Celluvisc 1 % Augentropfen
- Siccaprotect  ...Achtung, Konservierungsmittel! 

TIPPs von Nelke:

-  ich kann nur jedem empfehlen regelmäßig zu träufeln, nicht erst wenn man das Gefühl hat, dass man mal träufeln müsste.

 

-  Was die Beschwerden von trockenen Augen auch gut lindert ist Augenpflege. Einen lauwarmen Waschlappen auf die Augen legen und damit eine Zeitlang ruhen. Wenn der Lappen abkühlt, wird er natürlich wieder erwärmt.

 

-  Wenn man auf Dauer die Augen befeuchten muss, sollte man Tropfen ohne Konservierungsstoffe verwenden. K-Stoffe reizen auf Dauer die Augen und können sie schädigen.

 

Hylo Comod: Die Tropfen sind nicht erstattungsfähig

 

 -  schaut doch mal  in die Gelbe Liste. Auf der Seite www.gelbe-liste.de, kann man nachforschen, welche Medikamente Arzneimittel bzw. Medizinprodukte sind und welche verordnet werden dürfen.

 

Unter Tropfen, die von der Krankenkasse gezahlt werden steht dieser Vers:

Anlage I, 41. Synthetische Tränenflüssigkeit

Synthetische Tränenflüssigkeit bei Autoimmun-Erkrankungen (Sjögren-Syndrom mit deutlichen Funktionsstörungen (trockenes Auge Grad 2), Epidermolysis bullosa, okuläres Pemphigoid), Fehlen oder Schädigung der Tränendrüse, Fazialisparese oder Lagophthalmus. Quelle:www.gelbe-liste.de/pharmindex/praeparat/...m-pharm-fabrik-gmbh/

- auf den folgenden Seiten, könnt ihr etwas über die diversen Konservierungsstoffe (Benzalkoniumchlorid, Cetrimid etc.) in Augentropfen nachlesen und was diese bewirken:

 

TIPP von bente:

wegen vermehrter Bildschirmarbeit und Klimanalage wurde ihr

Celluvisc 1 % Augentropfen, verschrieben. Enthalten ist höher dosierte Hyaluronsäure, anfangs sieht man noch etwas verschwollen, aber das legt sich rasch.

 

keine Leuchtstoffröhren! Vorsicht mit Halogen-Lampen: phototoxisch und Elektrosmog     durch Stromführung (Trafos).

Bei Wind "Goggles" (dicht abschließende Ski- oder Sonnenbrillen) tragen, nachts evtl. Schlafmaske.

Bei Pollen-Allergie Cromoglycin-Tropfen ohne Konservierungs-Stoffe (trocknen nicht aus)

-bei Allergien, abends die Haare waschen

 

Mund, Hals, Zähne:


Gegen Trockenheit einen Kirschkern lutschen sowie zuckerfreie Halsbonbons.

Salagen Tabletten, müssen verschrieben werden (Nebenwirkung u.a.vermehrtes Schwitzen)

Bei Rachenentzündungen sprühen mit Emser Salz.

Zahnpflege mit aldiamed Präparaten der Fa. Thera Plas Institut GmbH, 63110 Rodgau (Apotheke). Bei Gebissträgern etwas aldiamed Mundgel unter das Gebiss, hilft gegen Trockenheit.

 

Speichelersatzmittel:

 Buccogel Gel (IBSA)

 Emofluor-Mundbefeuchtungsspray (Dr. Wild)

 Oralube Gel (Orion, Australien; muß importiert werden)

 Saliva Medac Spray (Medac auf Basis von tierischem Mucin; enthält allerdings Menthol)

 Saliva Orthana Spray (AS Pharma, Dänemark; auf Basis von tierischem Mucin; muss importiert werden)

 Homeodent 2, Zahnpasta: Hersteller Boiron (Frankreich), erhältlich auch in Spanien

 Biotene super soft Zahnbürsten. 

 Stim - U - Dent med. Zahnhölzer: Hersteller Johnson & Johnson. In USA ohne Menthol (u. mit) erhältlich

 Weihnachtstee mit Zimt aus dem Reformhaus, regt etwas die Speichelproduktion an.

Bei Zahnfleisch- und Mundschleimhautentzündungen mit Teebaumöl betupfen (nicht zuviel, trocknet aus!).

Zur Vermeidung von Mundschleimhaut- und Rachenentzündungen, Parondontose u.a. hilft regelmäßiges

 "Ölschlürfen" (Informationsbroschüre "Sonnenblumenöl" bei Natur und Medizin e.V. Am Michaelshof 6, 53177 Bonn, Schutzgebühr DM 10).

Eibischtee: Schleimanteile wirken beruhigend auf entzündende Schleimhäute.

 

Nase:


Gegen Trockenheit , Allergien, Borkenbildung und Nasenbluten weiche Nasensalbe (HNO-Arzt) oder PONARIS Nasentropfen. Nur in den USA erhältlich,

vom Apotheker hier mixen lassen:

Rezept: Oleum Pini, Oleum Eucalypti, Oleum Menthol pip, Oleum Kajeput (Cajeputi-Teebaumöl).Statt Baumwollsamenöl Avocadoöl oder Neutralöl nehmen 0,5 - 0,7 % jodiertes Organöl. Mischung muss ausprobiert werden. Nicht zuviel ätherische Öle!

Oder Nasenöl von Weleda

Bei trockenen Schleimhäuten und Nebenhöhlenentzündungen hilft Sinfrontal!

Bei trockener Zimmerluft "Luftbefeuchter",die nach dem Verdampfer-Prinzip arbeiten, aufstellen, vor allem nachts. Die Luftfeuchtigkeit sollte mindestens 50% betragen.

Nasenspray Gelositin, ein Nasenöl gegen trockene Nase hilft super.

 

Bronchien:


Gelomyrthol-Dragees oder Acetylcystein.

 

Speiseröhre:


 Bei starker Entzündung hilft Ulcogant. Vorsicht bei zu wenig Magensäure,

 Wechselwirkung mit anderen Medikamenten möglich..

 

Scheide:


Reines Vitamin E-Öl gegen Trockenheit und Entzündungen, abwechselnd mit Vagiflor-Zäpfchen oder Yoghurt (einspritzen).

Yoghurt nicht bei Pilzbefall!

 

Blase:


Zur Vorbeugung und Behandlung von Blasenentzündungen hilft Goldruten-Tee oder -Tabletten (Canephron) oder Kürbiskapseln (Nomon ® mono Kapseln) oder täglich 3 Esslöffel Preisselbeersaft aus dem Reformhaus ungesüsst mit Sprudel trinken.

 

Magen:


Bei zu wenig Magensäure keine Mittel nehmen, die Magensäure hemmen.

 

 

 


Fremdwerbung